Seite 2 von 2

Briefbomben! Wegen der Waffenlieferung an die Ukraine - Putins Schergen starten feige Bombenangriffe!

Blaulicht (2 / 1)

24.01.2023 17:05Symbolbild imago

Das ist über die russischen Terroristen bekannt

In Russland gilt die Gruppierung als äußerst militant und hat dort vor allem durch rassistische Hetze auf sich aufmerksam gemacht. Seine Mitglieder rekrutiert die Terrororganisation aus der ultrarechten und christlich-orthodoxen Szene. In der russischen Stadt St. Petersburg soll die Gruppe über ein paramilitärisches Ausbildungszentrum verfügen. Bereits seit einiger Zeit hat der amerikanische Geheimdienst die Gruppe “Russian Imperial Movement“ als Terrororganisation eingestuft. Mit den Anschlägen in Spanien wollte man von russischer Seite offenbar aufzeigen, dass man in der Lage sei, Anschläge in ganz Europa durchzuführen. Auf die Terrororganisation greift der russische Geheimdienst offenbar deshalb zurück, weil es auf diese Weise schwieriger wird, der russischen Regierung eine Beteiligung an den Anschlägen nachzuweisen. Schon in der Vergangenheit hatte die spanische Regierung Waffen an die Ukraine geliefert und gilt nun auch als treibende Kraft, um deutsche Leopard 2 Panzer aus eigenen Beständen in die Ukraine zu liefern. Bisher jedoch scheitert eine solche Lieferung am Veto des deutschen Bundeskanzlers Olaf Scholz.

.

Artikel weiterlesen