Seite 2 von 2

40.000 eingezogene russische Häftlinge gefallen! Von ehemals 50.000 russischen Häftlingen an der Front sind nur noch 10.000 übrig

News (2 / 1)

24.01.2023 07:38Symbolbild imago

Söldner töten die Deserteure in den eigenen Reihen

Viele der Gefängnisinsassen waren teilweise persönlich von Prigoschin angeworben worden. Als Dank für eine sechsmonatige Dienstzeit an der Front waren den Häftlingen die Freilassung und der Erlass ihrer Reststrafe versprochen worden. Gleichzeitig wurde den Männern gleich beim Eintritt in die Söldnergruppe klargemacht, dass Deserteure von den eigenen Kameraden standrechtlich getötet werden könnten. In den letzten Monaten hatte es mehrere Berichte von verschiedenen Menschenrechtsaktivisten gegeben, die von der Hinrichtung verschiedener Wagner-Söldner berichtet hatten. In den sozialen Medien war vor wenigen Wochen ein Video aufgetaucht, das angeblich die Hinrichtung eines Söldners mit einem Vorschlaghammer zeigen soll. Der Mann sei zuvor von ukrainischen Soldaten festgenommen und später wieder an die russischen Truppen übergeben worden sein. Dies bedeutete für den Mann sein Todesurteil.

.

Artikel weiterlesen