Seite 1 von 3

Flut - noch Tausende vermisst! Aber - die Hoffnung auf Überlebende in den Trümmern schwindet!

News (1 / 3)

21.07.2022 23:33Symbolbild imago
Weiterhin werden Tausende Menschen im Hochwassergebiet vermisst, mittlerweile werden auch Spürhunde eingesetzt - aber, die Hoffnung, noch Überlebende zu finden - schwindet immer mehr!

THW-Präsidentin:"Nur noch bergen, nicht mehr retten"!

Die Vizepräsidentin des Technischen Hilfswerks (THW), Sabine Lackner, sieht nur noch wenig Chancen, nach den Überschwemmungen im Westen Deutschlands Überlebende zu finden. "Wir suchen aktuell noch nach Vermissten, etwa beim Räumen der Wege oder Auspumpen der Keller", sagte Lackner dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Mittwochausgaben). "Zu diesem Zeitpunkt ist es aber leider sehr wahrscheinlich, dass man Opfer nur noch bergen kann, nicht mehr retten." Die THW-Vizepräsidentin warnte vor schnellen Schuldzuweisungen, wonach ein besseres Warnsystem Tote hätte verhindern können. "Natürlich werden wir die Abläufe aufarbeiten müssen. Aber ich finde diese Debatte drei bis vier Tage nach der Katastrophe unglücklich", sagte Lackner. Nach wie vor stünden viele Menschen vor den Trümmern ihrer Existenz, viele Maßnahmen der Unterstützung liefen noch. .

Macht ein Frühwarnsystem Sinn?

Für eine Debatte zum Warnsystem brauche es zudem Ruhe "und auch die Expertinnen und Experten

Hat Nostradamus das Hochwasser vorher gesagt? Diese dunkle Vorahnung überrascht!

Mögliches Familiendrama in Bad Arolsen - 32-jährige Frau brutal niedergemetzelt - Polizei vermutet Mord

Artikel weiterlesen

Beliebteste Artikel aktuell: