IS-Terrorist wollte als EM-Sicherheitsmann arbeiten! Zugriff durch die Polizei - EM wird Terrorziel!

Seite 2 von 2

IS-Terrorist wollte als EM-Sicherheitsmann arbeiten! Zugriff durch die Polizei - EM wird Terrorziel!

Blaulicht (2 / 1) 09.06.2024 18:36 von Tim Symbolbild imago


Festnahme am Flughafen Köln-Bonn

Aufgrund der zahlreichen Terrorhinweise beantragte der Generalbundesanwalt einen Untersuchungshaftbefehl und Durchsuchungsbeschluss beim Bundesgerichtshof. Soufian T. wurde am Freitag mit seiner Mutter und Schwester am Flughafen Köln-Bonn festgenommen. Dabei wurden mehrere Handys sowie 2500 Euro sichergestellt. Der Terrorverdächtige schweigt zu den Vorwürfen.

Seine Mutter erklärte, dass sie angeblich eine Pilgerfahrt nach Mekka geplant hatten. Sie zeigte Tickets vor, die eine Weiterreise nach Riad in Saudi-Arabien belegten, sowie Rückflugtickets. Nach der Festnahme durchsuchten die Ermittler die Wohnung von Soufian T. und beschlagnahmten weitere Handys, Datenträger und Computer. Zudem fanden sie verdächtige Aufzeichnungen. Soufian T. wurde unter strenger Bewachung nach Karlsruhe gebracht und dem Ermittlungsrichter am Bundesgerichtshof vorgeführt.

Behörden geben vorerst Entwarnung

Die Staatsschützer gaben nach der Festnahme eine erste vorsichtige Entwarnung. Sie gehen nicht davon aus, dass momentan eine konkrete Gefahr für die EM besteht. Nach bisherigen Erkenntnissen ist Soufian T. nicht Mitglied einer aktiven ISPK-Terrorzelle. Die Ermittlungen laufen jedoch weiter und gegen den 23-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.