Seite 1 von 3

Neuer Rückschlag für russische Invasoren - Video belegt: Brandneues Waffensystem zerstört

Artikel lesen:

Neuer Rückschlag für russische Invasoren - Video belegt: Brandneues Waffensystem zerstört
01.04.2024 20:50 von FrankSymbolbild imago

Kiew – Seit dem vergangenen Herbst sollte das moderne selbstfahrende Artillerie-System namens 2S40 Floks die russische Offensive im Ukraine-Krieg unterstützen. Allerdings zeigen Social-Media-Videos nun, wie ukrainische Streitkräfte eines dieser Mörsersysteme scheinbar mühelos mit einer Drohne zerstören.

Neues russisches Waffensystem von ukrainischer Drohne ausgeschaltet

Die Verbreitung des Videos begann mit dem ukrainischen Aktivisten Serhii Sternenko über die Kurznachrichtendienste Telegram und X (ehemals Twitter). Auf X erklärte Sternenko in einem begleitenden Text, dass die neue russische Waffe erstmals am 23. Oktober 2023 eingesetzt wurde und "mit großen Hoffnungen an die Front“ geschickt wurde. Das Waffensystem mit dem Spitznamen "russischer Bogenschütze“, entwickelt im Ural, vereint laut Berichten der US-Zeitung Newsweek die Vorteile von Mörser und Haubitze. Trotz der Hoffnungen auf Erfolg scheint das 2S40 Floks-Mörsersystem nicht wie geplant zu funktionieren. Laut Sternenko wurde bereits "am zweiten Tag nach dem Versand“ das erste der 2S40 Floks-Waffensysteme beschädigt, und ein weiteres wurde kürzlich von ukrainischen Einheiten bei Bachmut mit einer Drohne zerstört. Nach Informationen des ukrainischen Militär-Aktivisten wurden nur wenige 2S40 Floks an die russischen Einheiten in der Ukraine geliefert.

Beliebteste Artikel aktuell: