Seite 1 von 3

Anschlag! Bombenexplosion erschüttert Athen - Griechische Hauptstadt unter Schock!

Artikel lesen:

Anschlag! Bombenexplosion erschüttert Athen - Griechische Hauptstadt unter Schock!
03.02.2024 11:48 von SimoSymbolbild

Die Ereignisse nahmen eine dramatische Wendung, als bei der "Zeitung der Herausgeber" ein anonymer Anruf einging. Eine unbekannte Person warnte vor einer bevorstehenden Explosion – ein Sprengsatz sollte in lediglich 40 Minuten vor dem Ministerium detonieren. Diese beunruhigende Nachricht löste sofortige Sicherheitsmaßnahmen aus: Die Polizei sperrte die Gegend um das Ministerium umgehend ab. Exakt um 1.29 Uhr Ortszeit, entsprechend 0.29 Uhr in Deutschland, erfolgte dann die Detonation, wie von dem Anrufer vorhergesagt.

Keine Verletzten und Bekennerschreiben

Trotz der Heftigkeit der Explosion gab es ein Aufatmen bei den Sicherheitskräften: Verletzte waren nach ersten Erkenntnissen nicht zu beklagen. Der öffentlich-rechtliche Sender ERT teilte mit, dass der Sprengsatz in einer Tasche deponiert und vor dem Gittertor einer Bank, nicht unweit des Ministeriums, platziert wurde. Die griechische Polizei bestätigte später, dass niemand bei dem Anschlag zu Schaden kam. In der Zwischenzeit trat eine linksextreme Gruppierung mit dem Namen „Revolutionäre Selbstverteidigung der Klassen“ ins Rampenlicht, indem sie sich zu dem Anschlag bekannte. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen und Motiven des Vorfalls laufen noch.

.

Beliebteste Artikel aktuell: