Seite 1 von 3

Tränen bei "Bares für Rares" bei Verkäuferin - Deshalb musste Moderator Horst Lichter eingreifen

Artikel lesen:

Tränen bei "Bares für Rares" bei Verkäuferin - Deshalb musste Moderator Horst Lichter eingreifen
01.03.2024 19:01 von TimSymbolbild imago images/Horst Galuschka
Emotionaler Moment bei "Bares für Rares": Warum Verkäuferin in Tränen ausbrach.

In der Sendung "Bares für Rares" sorgte ein Ring mit einer bewegenden Geschichte für Aufsehen. Als die Expertin den geschätzten Wert nannte, kamen plötzlich Tränen ins Spiel, und Horst Lichter (61) griff ein. Was war geschehen?!

Ehepaar aus Bocholt wollte Diamantring verkaufen

Maja und Christopher aus Bocholt brachten ein wertvolles Schmuckstück mit in das Fernsehstudio der Trödelshow im Pulheimer Walzwerk. Der Moderator der Sendung erkannte sofort, dass es sich um ein hochwertiges Schmuckstück handelte. Die Verkäuferin erklärte, dass der Diamantring ein Erbstück ihrer Urgroßmutter sei, das vor 45 Jahren vererbt wurde. Während ihr Urgroßvater bis 1955 in Kriegsgefangenschaft war, musste seine Frau in dieser Zeit Schmuck verkaufen, um über die Runden zu kommen. Dieser Ring war alles, was übrig blieb. Wendela Horz, die Expertin, war von diesem funkelnden Stück begeistert, da es "echt" war. Aufgrund des Schliffs datierte sie den Ring auf die Jahre zwischen 1910 und 1914. "Der Diamant hat ein wundervolles Funkeln, ist lebendig und von herausragender Reinheit", schwärmte die 53-Jährige. Allerdings hatte die Goldschmiedin auch eine kleine Kritik anzumerken. Die Farbe des Steins zeigte einen leichten Gelbstich, was eventuell zu einer Abwertung führen könnte. Dies wurde jedoch von den beeindruckenden 3,78 Karat des Diamanten kompensiert. Lichter war beeindruckt, und die Verkäuferin geriet bereits in Tränen.

.

Beliebteste Artikel aktuell: