Seite 1 von 3

Wie sicher ist mein Geld? Deutsche Sparer besorgt nach Bankenbeben in den USA und der Schweiz!

Artikel lesen:

Wie sicher ist mein Geld? Deutsche Sparer besorgt nach Bankenbeben in den USA und der Schweiz!
20.03.2023 14:18 von TimSymbolbild imago

Auch deutsche Sparer werden nervös

Angesichts der schlechten Nachrichten durch eine mögliche drohende Finanzkrise fragen sich viele Menschen in Deutschland ebenfalls, ob ihre Spareinlagen noch sicher sind. Nach Aussage von Bundeskanzler Olaf Scholz bestehe offenbar keine Gefahr, dass sich die Krise auf Deutschland und Europa ausweitet. Dies liege seiner Meinung nach daran, dass das Finanzsystem nicht mehr so fragil sei wie noch vor der Finanzkrise im Jahr 2008. Ein Vergleich zu den damaligen Vorfällen sei daher nicht angebracht. Diese Meinung wird auch von anderen Experten wie Top-Ökonom Jens Südekum vertreten. Nach dessen Meinung seien vor allem die Eigenkapitalquoten deutlich besser und es gebe nur wenige faule Kredite. Für Südekum habe die Zusage auf einer unbegrenzte Sicherung der Spareinlagen in den USA für Probleme gesorgt. Denn damit sieht der Experte einen erneuten Freibrief der Banken für das Zocken mit Kundengeldern. Eine Gefahr in Deutschland sieht Südekum lediglich, wenn es zu einer sogenannten “Bank-Run“-Panik kommen sollte, bei der ein Großteil der Kunden ihre Spareinlagen abziehen. In diesem Falle müsste die EZB eingreifen und die Liquidität sichern. Südekum rechnet mit einigen turbulenten Tagen, bevor sich die Lage wieder beruhigen wird. Gewinner der Krise seien seiner Meinung nach die Großbanken, die wegen verstärkter Regulierung die Fehler der jetzt betroffenen Regionalbanken nicht machen konnten.

.

Beliebteste Artikel aktuell: