Queen Elizabeth: Todesursache ermittelt - Daran ist die Queen gestorben!

Seite 1 von 2

Royals (1 / 1) 21.09.2022 06:35 Symbolbild imago


Woran starb die Queen? Vor fast 2 Wochen war aus Großbritannien die traurige Meldung über den Tod von Queen Elisabeth bekanntgegeben worden. Danach wurde tagelang um die beliebte Monarchin getrauert, die am Montagabend nun in einer feierlichen Zeremonie beigesetzt wurde. Noch jedoch rätseln viele Untertanen, über die genaue Todesursache für das Dahinscheiden der Queen. Nun ist die Todesursache offiziell bekannt gegeben worden!

Tod der Queen kam trotz ihres Alters überraschend

Nur 2 Tage vor ihrem Tod am 8 September 2022 hatte man die Queen quicklebendig bei einem wichtigen Termin gesehen. Bei dieser Gelegenheit hatte Königin Elisabeth die neue britische Premierministerin Liz Truss auf Schloss Balmoral in Schottland offiziell in ihr Amt berufen. Bei dem damaligen Auftritt der Queen war vielen Menschen die bläuliche Färbung einer der Hände von Queen Elizabeth aufgefallen. Spielte dies beim Tod der Königin eine Rolle? Nun äußert sich die australische Ärztin Dr. Deborah Cohen-Jones zu diesem Detail. Nach ihrer Ansicht könnten die Symptome auf eine periphere Gefäßerkrankung hinweisen. Nach Angaben der Ärztin können solche Durchblutungsstörungen dazu führen, dass sich die Blutgefäße außerhalb des Hirns und des Herzens verengen, komplett blockieren oder verkrampfen. In einigen Fällen könnte dies zu einem Herzversagen führen. Außerdem sei es durch die mangelnde Durchblutung ebenfalls möglich, dass der Tod der Queen durch multiples Organversagen eingetreten sei.

Keine offizielle Stellungnahme des Palasts

Von Seiten des englischen Königshauses gab es bisher keine Stellungnahme zur ermittelten Todesursache der beliebten Königin. Es wird auch nicht damit gerechnet, dass von dort eine detaillierte Meldungen erfolgen wird, was letztlich zum Tod der Königin geführt hat. Schließlich werde man es wohl dabei belassen, dass das hohe Alter der Queen für ihr Ableben verantwortlich gewesen ist. Trotzdem hat vor allem die rapide Verschlechterung des Gesundheitszustands der Königin für Diskussionsstoff besorgt. Diese gingen offenbar so schnell vonstatten, dass sich die Situation innerhalb weniger Stunden zugespitzt hatte. So hatten es weder Prinz William noch Prinz Harry rechtzeitig ans Totenbett ihrer Großmutter geschafft. Diese Tatsache zeigt, wie schnell die Entwicklung, die zum Tod der Queen geführt hat, tatsächlich gewesen sein muss.