Peter Maffay: Schlimme Krebsdiagnose - Er blickte dem Tod ins Auge!

Seite 1 von 2

Stars (1 / 1) 09.08.2022 06:48 Symbolbild imago


Aktuell ist Peter Maffay 72 Jahre alt. Doch das er dieses Alter erreicht. hätte der bekannte Sänger selbst vermutlich nicht geglaubt. Denn bei einer Routine-Untersuchung war eine Krebsdiagnose gestellt worden - Maffay hatte sogar an Selbstmord gedacht! Hier die ganze, dramatische Geschichte!

Peter Maffay mit Krebsdiagnose konfrontiert

In der damaligen Zeit hatte Maffay jahrelang stark geraucht und fast jeden Tag Alkohol zu sich genommen. Doch dann diagnostizierte sein Hausarzt bei ihm Lungenkrebs. "Da war nur noch Angst. Die schlimmste Angst, die man sich vorstellen kann“, gab der Sänger dann später rückblickend zu. Sogar Selbstmordgedanken habe er an diesem Tag gehabt. "Wenn ich wirklich Lungenkrebs habe, dann brauche ich ein schnelles Auto und einen soliden Brückenpfeiler …“, sei ihm nach eigenen Aussagen damals durch den Kopf geschossen. Doch zum Glück konnte der folgenschwere Irrtum bereits am nächsten Tag aufgeklärt werden, als sich herausstellte, dass der Schatten auf Maffays Lunge kein Krebs gewesen war. Doch nach dieser Erfahrung hatte sich Maffay dann dazu entschlossen, sein Leben gründlich umzustellen.

Peter Maffay vollzieht einen Lebenswandel

Dadurch sei dem Musiker klar geworden, dass sein Konsum von Alkohol und Tabak ihm das Leben deutlich verkürzen könnte. Deshalb stellte Maffay sein Leben komplett um. "Ich habe vom einen auf den anderen Tag aufgehört zu rauchen. Und auch der Whiskey schmeckte nicht mehr. Ich hatte keine Entzugserscheinungen. Es geht ohne viel besser“, erklärt der Musiker seinen Sinneswandel. Und deshalb ist der Sänger heute heilfroh noch rechtzeitig die Kurve gekriegt zu haben. Die falsche Diagnose von damals könnte sogar das Leben des Künstlers gerettet haben. Denn offenbar war ein solcher Schock notwendig, um Maffays Leben in geordnetere Bahnen zu lenken. Hätte Maffay seinen Konsum von Alkohol und Tabak nicht eingestellt, würde er heute vielleicht nicht mehr unter den Lebenden sein.