Seite 1 von 2

Schweres Zugunglück in Herne - kompletter Zug entgleist!

News (1 / 2)

05.08.2022 12:14Symbolbild imago

Im Containerhafen von Herne (NRW) hat sich in der Nacht auf Freitag ein schweres Zugunglück ereignet. Das Ergebnis sind ein Chaos an Stahltrümmern von zerstörten Containern, die sich dort nun meterhoch auftürmen. Ein 600m langer Güterzug war mit auf den Gleisen stehenden Containern kollidiert - wie konnte es zu so einer unglaublichen Schlamperei kommen?

Görlitz - Polizei überwältigt Mann mit Axt und 3 Sprengsätzen!

Diese ALDI Küchenmaschine ist der Renner: Konkurrenz für den Thermomix zum Top-Preis

Schweres Zugunglück verursacht Millionenschäden

Gegen 4.40 Uhr am frühen Freitagmorgen war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot zum Containerterminal ausgerückt. Dort war nach Abgaben der Augenzeugen ein gut 600 Meter langer Güterzug aus dem tschechischen Paskov mit dort auf den Gleisen stehenden Waggons kollidiert. Durch die Wucht des Aufpralls wurden diese Waggons ineinander geschoben. Dabei waren dann zahlreiche der mit Containern beladene Güterwaggons zerstört oder schwer beschädigt worden. Nach ersten Erkenntnissen konnte der Lokführer des Zuges nicht bremsen und war aus diesem Grund vor der Kollision aus seiner Lok gesprungen. Dabei blieb der 52-jährige Mann glücklicherweise unverletzt. .

Ursache von schwerem Zugunglück wohl technischer Deffekt

Unmittelbar nach dem Unfall hatte sich Thorsten Kinhöfer (54), der Geschäftsführer der CTH Container Terminal Herne GmbH zu dem Vorfall geäußert: "Der Zug ist nicht zum Stehen gekommen, weil höchstwahrscheinlich die Bremsen versagt haben. Alles deutet darauf hin, dass es ein technisches und kein menschliches Versagen war. Wir sind sehr froh, dass der Lokführer unverletzt geblieben ist.“ Die Einsatzkräfte fanden etwa 15 bis 20 zerstörte Container vor. Die meisten in den Containern transportierten Güter wurden beim Aufprall zerstört. . Experten gehen davon aus, dass die entstandenen Schäden im siebenstelligen Bereich liegen. Die Aufräumarbeiten werden wohl mehrere Tage andauern. Man rechnet damit, dass der Containerhafen wohl für die Dauer von einer Woche gesperrt bleiben wird. Zur genauen Unfallursache wird nun ermittelt.

Artikel weiterlesen

Beliebteste Artikel aktuell: