Seite 1 von 3

Eilmeldung! Erster Frachter durch Huthi versenkt! Erste Schiff nach Beschuss mit Raketen gesunken

Artikel lesen:

Eilmeldung! Erster Frachter durch Huthi versenkt! Erste Schiff nach Beschuss mit Raketen gesunken
02.03.2024 16:14 von OlgaSymbolbild imago

Bereits seit Wochen attackieren die Huthi-Rebellen im Jemen internationale Frachtschiffe im Roten Meer mit Raketen und Drohnen. Jetzt wurde der erste Untergang eines Schiffes gemeldet. Diese Informationen gaben die Behörden am Samstag bekannt. Hier alle Hintergründe:

Englisches Frachtschiff sinkt nach Treffer durch die Rebellen

Die "Rubymar“ wurde bereits am 18. Februar schwer beschädigt. Danach trieb das Schiff tagelang unkontrolliert nach Norden. Sowohl die jemenitische Regierung als auch ein regionaler Militärsprecher bestätigten den Untergang. Die Möglichkeit, das Schiff eventuell noch in einen sicheren Hafen zu bringen, waren zwecklos. Jetzt droht eine ökologische Katastrophe vor Ort. Das US-Militär hatte bereits vor dem Untergang vor schwerwiegenden Umweltschäden gewarnt. Die "Rubymar“ war mit 41.000 Tonnen Düngemittel beladen. Zudem bildete sich ein kilometerlanger Ölteppich. Die Besatzung wurde nach dem Angriff nach Dschibuti am Horn von Afrika gebracht. Seit Monaten greifen die Huthis Schiffe vor der Küste des Jemen an. Eine der wichtigsten Handelsrouten der Welt ist dadurch zu einem gefährlichen Engpass geworden. Hintergrund der Angriffe ist der israelische Krieg gegen die Hamas nach den Terrorangriffen vom 7. Oktober.

.

Beliebteste Artikel aktuell: