Seite 1 von 3

Kopflose Leiche an Strand gespült - Ist es der vermisste Emmy-Preisträger?

Artikel lesen:

Kopflose Leiche an Strand gespült - Ist es der vermisste Emmy-Preisträger?
30.12.2023 17:55 von SiliaSymbolbild imago

Vermisster Regisseur könnte ertrunken sein

Es wird angenommen, dass McDonnell ertrunken ist und sein Körper im Ozean durch Wellen, Tiere und scharfe Felsen verstümmelt wurde, bevor er an Land gespült wurde. Sein Fahrrad wurde drei Tage nach seinem Verschwinden in der Nähe eines beliebten Badeorts knapp fünf Kilometer vom Breezy Point Beach entfernt gefunden. McDonnell wurde zuletzt am 4. November gesehen, als er sein Haus in Brooklyn verließ. Ein Freund von McDonnell gab an, dass dieser am Strand war, ins Meer ging und dann verschwand. Die Polizei sucht weiterhin nach Hinweisen und fokussiert sich dabei auf die Kleidung, die McDonnell zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug: eine rote Northface-Weste, schwarz-weiße Turnschuhe und eine dunkle, khakifarbene Hose. Zudem fehlt von seinem Rucksack jede Spur. Ross McDonnell, ursprünglich aus Dublin stammend, erhielt 2021 einen Emmy für seine Kameraarbeit in der Serie "The Trade", die sich mit der Opioid-Krise in den USA befasst. Als Filmemacher bereiste er verschiedene Länder wie Afghanistan, die Ukraine und Mexiko für seine Dokumentationen.

.

Beliebteste Artikel aktuell: