Erdbeben auf Kreta gemeldet! Touristen und Anwohner rennen in Panik auf die Straße!

Seite 2 von 2

Erdbeben auf Kreta gemeldet! Touristen und Anwohner rennen in Panik auf die Straße!

News (2 / 1) 20.05.2023 05:08 von Silia Symbolbild imago


Ein schweres Erdbeben der Stärke 5,1 in der Nähe der Ortschaft Tymbaki auf der griechischen Ferieninsel Kreta ereignet. Das Beben war aufgrund seines in geringer Entfernung zur Insel befindlichen Epizentrums, das nur etwa neun Kilometer unter der Oberfläche lag, auf der Mittelmeerinsel deutlich zu spüren. Bereits einen Tag zuvor habe es ein Erdbeben der Stärke 4,2 dort gegeben, wie die Athener Zeitung Kathimerini berichtete. Lokale Medien informierten, dass viele Einwohner auf die Straßen gelaufen seien, jedoch gab es nach ersten Informationen des staatlichen Rundfunks (ERT) keine Verletzten. Das Beben wurde auch in den touristischen Regionen im Norden der Insel wahrgenommen. Zum Glück soll es jedoch offenbar keine Schäden gegeben haben, wie der Bürgermeister von Faistos, Grigoris Nikolidakis, gegenüber der Website Cretalive bestätigt. Erdbeben ähnlicher Stärke sind auf Kreta und in Griechenland keine Seltenheit, da das Land in einer Region liegt, in der die afrikanische Platte gegen die eurasische Platte nach Norden drückt.