Hat Putin hiermit sein Todesurteil unterschrieben? Widerstand in Russland wächst weiter - Angst um Putins Leben!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 14.03.2023 10:38 von Torben Symbolbild imago


Hat Putin sich sein eigenes Grab geschaufelt? Riesige Verluste an der Front, Isolation in der Welt, Vernichtung der eigenen Wirtschaft und jetzt - Angriffe auf russischem Boden! Die Zustimmung für Putin in der Bevölkerung ist im freuen Fall, er selbst hat längst Angst um seine Sicherheit in Moskau - hier ein Überblick über die bedrohliche Situation für Putin:

Wladimir Putin verfolgt seine Gegner gnadenlos

Bereits seit dem 11. April des vergangenen Jahres sitzt der Journalist Wladimir Kara-Mursa in einem russischen Gefängnis, weil er von der Regierung in Moskau als ausländischer Agent eingestuft wurde. Gegen ihn läuft ein Strafverfahren wegen Falschaussagen gegen die russische Armee. Hintergrund seiner Festnahme ist eine Rede, die Kara-Mursa im März 2022 vor dem Repräsentantenhaus des US-Bundesstaats Arizona gehalten hatte. In seiner Rede hatte Kara-Mursa die russische Invasion in der Ukraine kritisiert. Die Ehefrau des Journalisten, der gleichzeitig auch britischer Staatsbürger ist, fürchtet um das Leben ihres Mannes. Dieser sei vom russischen Spionagedienst FSB bereits zweimal vergiftet worden. In der Vergangenheit hatte Kara-Mursa unter anderem an der Seite des bekannten Oppositionellen Boris Nemzow gearbeitet, der im Jahr 2015 auf offener Straße erschossen worden war.