Seite 1 von 2

Strom-Hammer! Bundesregierung verscherbelt unsere Energie mit Verlust ins Ausland - und wir zahlen drauf!

News (1 / 1)

23.01.2023 14:34Symbolbild imago

Zuletzt machten die drastisch angestiegenen Strompreise vielen Bundesbürgern zu schaffen. Trotzdem hat die Bundesregierung offenbar 62 Terawattstunden an Energie günstig ins Ausland verkauft - und zwar mit Verlust! Zwar hatte das Bundesumweltministerium auf Anfrage der Medien eine ganze Reihe hübsche und unerhebliche Umsatzzahlen genannt, doch nun kommt heraus, dass dieses Vorgehen den deutschen Staat Milliarden kostet - und die Deutschen müssen teuer Ihren Strom bezahlen! Hier die unglaubliche Geschichte!

So viel kostet Deutschland die billige Abgabe seines Stroms

Eigentlich ist Deutschland ein Land das Strom exportiert und macht mit diesen Verkäufen auch ordentliche Umsätze. Im vergangenen Jahr hatte Deutschland 62,05 Terawattstunden Energie ins Ausland verkauft und dabei 12,5 Milliarden Euro eingenommen. Allerdings wird der deutsche Strom vor allem deshalb verkauft, weil Deutschland diesen verkaufen muss. Der traurige Grund für den Verkaufszwang ist das Fehlen von genügend Stromspeichern und Stromleitungen für den Transport der Energie. Denn eine ganze Menge Energie muss aus dem windreichen Norden in den Süden transportiert und deshalb manchmal ins Ausland abgegeben werden. Dieser Verkauf Erfolg zu äußerst günstigen Konditionen und ist etwa 30 Prozent billiger, als der Strom, denn die Bundesregierung zu Zeiten hoher Nachfragen einkaufen muss. Gegeneinander aufgerechnet verliert die deutsche Bundesregierung etwa 4 Milliarden Euro, die Deutschland an die Nachbarländer abgibt, während diese ihren Strom teuer nach Deutschland verkaufen. “Der Erlös den Deutschland mit dem Verkauf seines Stroms erzielt liegt deutlich unter den Großhandelspreisen für elektrische Energie aus dem Jahr 2022, während man selbst bei Stromflaute Energie zu erhöhten Preisen einkauft“, verdeutlicht nun Energiespeicherexperte Professor André Thess von der Universität Stuttgart. Experten bestätigen, dass die Einnahmen der Bundesregierung deutlich höher wären, wenn man den Strom zum gleichen Einkaufspreis für Energie aus dem Ausland verkaufen würde.

.

Artikel weiterlesen