Seite 1 von 2

16-jähriges Mädchen prügelt Polizistin ins Krankenhaus! Gewaltexzesse in Deutschland immer schlimmer

Blaulicht (1 / 1)

20.01.2023 10:42Symbolbild imago

Vom Hauptbahnhof der Stadt Leipzig wird ein neuer Gewaltexzess einer Minderjährigen gemeldet. Dort soll eine 16-jährige Jugendliche am Mittwochabend eine Polizeibeamtin so heftig attackiert haben, dass diese später mit Verletzungen im Gesicht am Handgelenk und an der Schulter in ein Krankenhaus gebracht werden musste! Nur mit Hilfe mehrere Kollegen konnten die aggressiven Mädchen gebändigt und gefesselt werden! Der Auslöser für die Eskalation war um so lächerlicher!

Polizistin von Minderjähriger attackiert und Krankenhausreif geschlagen

Zuvor soll allem Anschein nach eine routinemäßige Fahrkartenkontrolle eskaliert sein. Die Zugbegleiterin eines ICE hatte die Polizei informiert, weil 2 Mädchen in dem Zug von Berlin nach Leipzig unterwegs gewesen seien, die über kein gültiges Ticket verfügt hatten. Außerdem hätten die beiden Minderjährigen sich geweigert ihre Personalien anzugeben. Deshalb hatten die Polizisten bei der Ankunft des Zuges am Hauptbahnhof Leipzig schon auf die beiden Mädchen gewartet. Diese wollten ihre Identität noch immer nicht preisgeben und sollten deshalb von den Polizisten mit auf die Wache genommen werden. Stattdessen soll eines der Mädchen die Polizisten dann attackiert haben. Nach Aussage von Yvonne Manger, der Sprecherin der Bundespolizei, habe eines der Mädchen immer wieder in Richtung der Beamten geschlagen und getreten und diese angeschrien. Zur Abwehr der ständigen Attacken sei das Mädchen dann gefesselt worden. Wie die Polizei meldet, sei bei dem Einsatz eine Beamtin verletzt worden, weil sie Schläge ins Gesicht, auf die Schulter und am Handgelenk erhalten habe. Die verletzte Beamtin war noch in der Nacht in der Notaufnahme eines Hospitals behandelt worden.

.

Artikel weiterlesen