Seite 1 von 2

Zwei russische Spione verhaftet! 2 Brüder sollen für Russland spioniert haben - als Doppelagenten!

News (1 / 1)

20.01.2023 10:36Symbolbild imago

Spionageaffäre wie bei James Bond! Zwei Brüder sollen für Putin spioniert haben - einer der Brüder arbeitete selbst für den Geheimdienst und war also ein Doppelagent! Geheime Informationen sollen an den Kreml weitergegeben worden sein - das kommt die Brüder nun teuer zu stehen! Wegen Geheimnisverrats gibt es einmal sogar lebenslänglich! Hier alles, was bisher bekannt ist:

Gericht verurteilt 2 Brüder wegen Spionage

Der 42-jährige Peyman Kia wurde zu lebenslanger Haft verurteilt, während sein Bruder Payam Kia eine Haftstrafe von 9 Jahren und 10 Monaten erhalten hatte. Verurteilungen zu lebenslanger Haft bedeuten in Schweden meist das Absitzen einer Strafe von 20 bis 25 Jahren. Das Stockholmer Gericht sah es als erwiesen an, dass Peyman Kia die treibende Kraft hinter dem gemeinsamen Verbrechen war, während die Mitarbeit seines Bruders Payam von geringerer Bedeutung gewesen sei. Trotzdem wurden beide Brüder dem Tatvorwurf der schweren Spionage schuldig gesprochen. Offenbar konnte nicht komplett rekonstruiert werden, welche Informationen die beiden Brüder an den russischen Geheimdienst weitergeleitet hatten. Nach Aussage des für das Verfahren zuständigen Staatsanwalts sei die Motivation der beiden Brüder für die Spionage Geld gewesen. Der Ältere der beiden Brüder habe für den schwedischen Geheimdienst Säpo gearbeitet und habe dort die notwendigen Informationen zur Weitergabe an den russischen Geheimdienst beschafft. Sein jüngerer Bruder hingegen habe die Kontakte zu den russischen Agenten gepflegt und sich an den Planungen der Tat beteiligt.

.

Artikel weiterlesen