Seite 1 von 2

Erdogan baut eigene "Wagner-Söldner" auf! Privatarmee “Bekcis“ soll noch größer werden - was plant der türkische Präsident?

News (1 / 1)

20.01.2023 10:32Symbolbild imago

Was plant Erdogan - beängstigende Privatarmee wird immer größer! Wie jetzt bekannt wird, plant das türkische Innenministerium insgesamt 1.200 neue Männer für die Privatarmee “Bekcis“ einzustellen. Diese Armee wird vor allem dazu eingesetzt, mit Waffe und Schlagstock nachts in verschiedenen Städten der Türkei für Ordnung zu sorgen. Nun wird über die Internetseite der türkischen Polizeiakademie nach neuen Bewerbern gesucht, die in den 26 Provinzen des Landes zum Einsatz kommen sollen. Hier alles, was wir bisher wissen:

Türkei stellt neue Männer für Privatarmee “Bekcis“ ein

Um für eine Einstellung in Frage zu kommen, müssen die Bewerber einige Vorschriften und Regeln erfüllen. So müssen die Bewerber mindestens 167 Zentimeter groß sein und ihr Body-Mass-Index muss zwischen 18 und 27 liegen. Sämtliche Bewerber müssen bereits ihren Militärdienst geleistet haben, über die Hochschulreife verfügen und dürfen nicht älter als 30 Jahre sein. Zudem dürfen die Bewerber auch nicht in Städten gearbeitet haben, in denen die Prostitution offiziell erlaubt ist. Ein weiteres Requisit ist es, dass die Bewerber niemals wegen Alkohol- oder Drogenmissbrauch in Behandlung gewesen sein dürfen. Die Privatarmee “Bekcis“ war vom türkischen Präsidenten Erdogan nach einem Putschversuch im Jahr 2016 ins Leben gerufen worden. Mittlerweile umfasst die Truppe 40.000 Wächter, die durch die Straßen der türkischen Städte patrouillieren. Mit der Ausweitung der Truppe steigen nun die Befürchtungen, dass sich der türkische Präsident Erdogan seine eigene Privatarmee aufstellt.

.

Artikel weiterlesen