Seite 1 von 2

Bank in Deutschland pleite! Anleger bangen um ihr Geld - Das müssen die Kunden nun beachten

News (1 / 1)

17.01.2023 18:18Symbolbild imago

Bankenpleite in Deutschland! Im Augenblick ist die wirtschaftliche Lage schwierig. Dies hat nun offenbar dazu geführt, dass eine weitere deutsche Bank Insolvenz anmelden muss. Tausende Kunden in Deutschland bangen nun um Ihre Einlagen. Was müssen die Anleger beachten?

Bank meldet Insolvenz an

Bei derzeit auf der Homepage des Unternehmens vorbeischaut, wird sofort darüber informiert, dass man Insolvenzantrag gestellt habe. gleichzeitig erhalten die Kunden dort Informationen, wie es zukünftig mit ihren Konten weitergehen soll. Die sogenannten Neobanken hatten bei der Kundenwerbung gezielt auf junge Leute gesetzt, und auf eine Verbindung zwischen mobile App und dazugehöriger Geldkarte gesetzt. Die Neobank Ruuky war vor 3 Jahren gegründet worden und das Hamburger Unternehmen hatte vor allem auf die sogenannte Generation Z, im Alter zwischen 13 und 25 Jahren abgezielt. Aktuelle Daten zeigen, dass der durchschnittliche Kunde der Neobank Ruuky gerade einmal 16 Jahre alt ist. Das mobile Konzept des Unternehmens soll die jungen Leute ansprechen und auf dem Weg in die finanzielle Selbstständigkeit begleiten. In Deutschland hat das Unternehmen etwa 250.000 Konten und gehört damit zu den kleineren Banken in Deutschland. Allerdings waren die vergangenen 3 Jahre für die Neobanken auch nicht einfach. In dieser Zeit hatten den Unternehmen der Wirecard-Skandal, die Corona-Pandemie und die im Augenblick hohe Inflation geschadet. Die Neobank Ruuky ist nun gescheitert, weil bei Finanzierungsrunden nicht genügend frisches Kapital aufgetrieben werden konnte. Um das Unternehmen vor der Insolvenz zu retten, soll nun versucht werden einen neuen Käufer zu finden, der das Konzept übernimmt.

.

Artikel weiterlesen