Seite 1 von 2

Putin droht mit nuklearem Tsunami-Torpedo! Poseidon: Mit dieser Superwaffe will Putin gezielt Tsunamis auslösen

News (1 / 1)

17.01.2023 18:08Symbolbild imago

Neue Superwaffe einsatzbereit! Vor rund 5 Jahren hatte der russische Präsident Wladimir Putin die Neuentwicklung einer neuen Waffe angekündigt. Dabei handelte es sich um Poseidon, einen Torpedo mit nuklearem Sprengkopf, der in der Lage sein soll bei seiner Explosion einen nuklearen Tsunami auszulösen. Nun soll offenbar erstmals ein russisches U-Boot mit dieser furchterregenden Waffe ausgestattet werden.

Russland meldet Fertigstellung seiner Superwaffe

Wie die russische Nachrichtenagentur Tass berichtet, soll eine erste Charge der furchterregenden Poseidon-Torpedos fertiggestellt worden sein. Bei dieser Meldung bezieht sich die Nachrichtenagentur auf eine der Waffenindustrie nahestehende Quelle. Mittlerweile seien die Tests der Kernkomponenten dieser tödlichen Drohne für den Betrieb unter Wasser abgeschlossen. Schon 2018 waren in der russischen Presse erste Meldungen hinsichtlich dieser angeblichen Superwaffe aufgetaucht. Der neue Torpedo soll nicht nur über eine riesige Reichweite verfügen, sondern gleichzeitig auch hohe Geschwindigkeiten im Wasser erreichen. Offiziell vorgestellt wurde die Waffe im März 2018 vom russischen Präsidenten Wladimir Putin. Dieser hatte damals behauptet, dass die Poseidon-Torpedos eine Geschwindigkeit von bis zu 200 Stundenkilometer erreichen und in einer Tiefe von bis zu einem Kilometer durch die Weltmeere rauschen können. Angeblich hat die Waffe eine Reichweite von 10.000 Kilometern, so dass sie nach einem Abschluss aus einem U-Boot praktisch alle Küstengebiete dieser Erde erreichen kann. Bei einer Simulation im russischen Staatsfernsehen war vor kurzem gezeigt worden, wie angeblich ein einziger dieser nuklearen Torpedos ganz Großbritannien zerstören könnte.

.

Artikel weiterlesen