Seite 1 von 2

Deutsche Krankenhäuser füllen sich, es trifft besonders Kinder! - Jetzt schlägt das RS-Virus mit voller Kraft zu

Gesundheit (1 / 1)

27.11.2022 07:46Symbolbild imago

Neue Bedrohung nach Corona - Krankenhäuser füllen sich wieder! In den letzten Woche waren die Infektionen durch das Coronavirus immer weiter zurückgegangen. Dafür nehmen jetzt die Infektionen durch das sogenannte RS-Virus stark zu. Betroffen von diesem Virus, das ebenfalls Atemwegserkrankungen auslöst, sind vor allem Kinder. Fachleute bezeichnen die aktuelle Situation in Deutschland bereits als katastrophal.

Atemwegserkrankungen in Deutschland auf dem Vormarsch

In den beiden vorherigen Jahren hatte fast ausschließlich Corona die Infektionswelle in der kalten Jahreszeit bestimmt. Doch in diesem Jahr trägt kaum noch jemand Maske, so dass viele Experten sogar einen perfekten viralen Sturm erwarten. Dieser würde aus einem gleichzeitigen Anstieg von Covid 19, Grippe und einer Infektion durch sogenannte RS-Viren entstehen. Dabei ist vor allem das RS-Virus eigentlich ein harmloses Virus. Während es bei den Erwachsenen typische Erkältungen auslöst, die sich vorwiegend mit Husten, Müdigkeit und Halsschmerzen äußern, kann dasselbe Virus vor allem Kleinkindern ziemlich gefährlich werden. In schweren Fällen wird manchmal sogar eine intensivmedizinische Behandlung notwendig. Und die Fälle von durch RS-Viren ausgelösten Infektionen sind gerade gewaltig auf dem Vormarsch. In einer typischen Saison beginnen die Fälle im November und erreichen ihre höchsten Fallzahlen in den Monaten Januar und Februar. Aus den USA werden jedoch bereits jetzt stark ansteigende Fallzahlen gemeldet. Durch den Wegfall vieler Corona-Maßnahmen breiten sich nun nämlich auch andere Viren ungewöhnlich stark aus. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Kleinkinder in den vergangenen Jahren überhaupt keine Immunität gegen das RS-Virus aufbauen konnten.

.

Artikel weiterlesen