Russlands Schwarzmeerflotte in Gefahr! Ukraine bedroht wichtigen Hafen der Russen!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 22.11.2022 12:21 Symbolbild imago


Russlands Schwarzmeerflotte nach ukrainischem Angriff in Gefahr!

Jede Demonstration der Fähigkeit der Ukraine, den Hafen von Noworossijsk in Südrussland zu bedrohen, dürfte nach einer Einschätzung des britischen Verteidigungsministeriums die russische Schwarzmeerflotte in Gefahr bringen. Die Schiffe flohen bereits von der Krim in den scheinbar sicheren Hafen - nun wendet sich auch hier das Blatt! Verliert Putin weitere wichtige Kriegsschiffe? Es könnte seine ganze Strategie zu Nichte machen! So ist die Lage vor Ort:

Putin musste Flotte von der Krim abziehen - aus Angst

In seinem täglichen Geheimdienstbericht über den Ukraine-Krieg verweist das britische Verteidigungsministerium auf einen offensichtlichen Angriff auf Noworossijsk in der Region Krasnodar, über den mehrere ukrainische und russische Medien am 18. November berichtet haben sollen.

Lokale Publikationen berichteten, dass ein Angriff auf ein Ölterminal im Hafen von Noworossijsk an der russischen Schwarzmeerküste in der Nähe eines wichtigen Stützpunkts der russischen Schwarzmeerflotte stattfand.

Putin sah sich gezwungen, seine Schwarzmeerflotte von der annektierten Halbinsel Krim nach Noworossijsk in der Region Krasnodar zu verlegen, nachdem ukrainische Angriffe tief auf die Halbinsel vorgedrungen waren, wie das britische Verteidigungsministerium bereits im September feststellte.

Wichtige Versorgungsschiffe ohne Schutz!

Das Ministerium sagte am Montag, dass die russischen Befehlshaber wahrscheinlich über die Bedrohung der in Noworossijsk stationierten amphibischen Landungsflottille besorgt sein werden.

"Diese Schiffe sind ohne Geleitschutz relativ verwundbar und haben seit der Beschädigung der Kertsch-Brücke im Oktober eine wichtigere Rolle bei der Versorgung der russischen Streitkräfte in der Ukraine übernommen", heißt es in dem Bericht des britischen Geheimdienstes.

Er bezog sich auf eine Explosion im vergangenen Monat, die zum teilweisen Einsturz einer wichtigen Brücke zwischen Russland und der Krim führte. Der Anschlag beschädigte eine wichtige Versorgungsroute für die russischen Streitkräfte. Die ukrainischen Behörden feierten die Explosion, bekannten sich aber nicht zu ihr.