WHO schlägt Alarm! - Sterben Millionen Ukrainer im Winter? Kälte könnte lebensbedrohlich werden

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 22.11.2022 11:58 Symbolbild imago


Zuletzt hatte die russische Armee immer wieder gezielt die Energieinfrastruktur in der Ukraine angegriffen. Dies hatte dann dafür gesorgt, das Millionen ukrainischer Haushalte immer wieder von der Versorgung mit Strom abgeschnitten wurden. Nun warnt die Internationale Weltgesundheitsorganisation WHO davor, dass der Winter für die Bürger der Ukraine lebensbedrohlich werden könnte, wenn diese keine sichere Stromversorgung haben.

WHO warnt vor Folgen der russischen Angriffe

Angesichts der aktuellen Lage in der Ukraine mit ständigen russischen Angriffen auf Kraftwerke, Umspannungsanlagen und Transformatoren warnt die Weltgesundheitsorganisation WHO vor lebensbedrohlichen Folgen für die ukrainische Bevölkerung im kommenden Winter. “Dieser Winter könnte für Millionen von Menschen in der Ukraine lebensbedrohlich werden“, erklärte der WHO-Regionaldirektor für Europa, Hans Kluge, in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Kluge glaubt, dass große Teile der ukrainischen Bevölkerung durch die russischen Attacken auf Energieanlagen des Landes in diesem Winter ums Überleben kämpfen müssen. Bereits jetzt hätten die Angriffe schwere Auswirkungen auf die Gesundheit der Bevölkerung und das ukrainische Gesundheitssystem gehabt, verdeutlicht Kluge.

WHO kritisiert russische Angriffe auf zivile Einrichtungen

Außerdem kritisierte Kluge, dass die russische Armee seit dem Beginn der Invasion im Februar auch über 700 Angriffe auf Gesundheitseinrichtungen in der Ukraine ausgeübt hätte. Diese Angriffe von russischer Seite seien ein klarer Verstoß gegen das humanitäre Völkerrecht, verdeutlichte der WHO-Regionaldirektor.