Hat Ivanka Trump ihren Vater ans FBI verraten? Donald Trump - fällt ihm die Familie in den Rücken?

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 21.11.2022 10:08 Symbolbild imago


´Hat Ivanka Ihren Vater für die eigene Haut verkauft? Allem Anschein nach will der ehemalige amerikanische Präsident Donald Trump im Jahr 2024 erneut für das wichtigste Amt Amerikas kandidieren. Allerdings soll in seinem Wahlkampfteam diesmal ein bekanntes Gesicht fehlen. Denn jetzt heizt eine Ankündigung von Trumps Tochter Ivanka die Gerüchteküche in den USA mächtig an - was ist dran an den Vorwürfen an Trumps Tochter?

Donald Trump muss Wahlkampf wohl ohne Tochter Ivanka bestreiten

Wenn der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten, Donald Trump, im Jahr 2024 erneut einen Wahlkampf führt, um ins Weiße Haus zurückzukehren, wird er vermutlich nicht auf die Hilfe seiner 41 Jahre alten Tochter Ivanka bauen können. Denn diese hat jetzt angekündigt, dass sie sich aus der Politik zurückziehen werde. Dies schrieb Trumps ehemalige Beraterin in ihren sozialen Medien bei Instagram. Zuletzt war die Tochter des amerikanischen Milliardärs wieder öfter in den sozialen Medien aktiv, aus denen sie sich im Januar 2021 zurückgezogen hatte. In den letzten Wochen und Monaten hatte Ivanka jedoch vermehrt Fotos aus dem Urlaub und von ihrer Familie hochgeladen. Unterdessen wird in den USA über ihr überraschendes Aus in der Politik diskutiert. Eine andere ehemalige Beraterin von Donald Trump glaubt nämlich die Gründe für Ivankas Absage zu kennen. Demnach wolle Ivanka mit ihrer öffentlichen Absage ihrem eigenen Vater die Show stehlen. “Die Ankündigung Ivankas ihren Vater nicht zu unterstützen, lässt automatisch sie selbst ins Rampenlicht treten“, vermutet Omarosa Manigold Newman gegenüber dem Fernsehsender MSNBC. Mit dieser Vorgehensweise habe Ivanka billigend in Kauf genommen ihrem eigenen Vater zu schaden.

Ivanka Trump will Politik den Rücken kehren

Bezeichnend dafür war unter anderem, dass die Trump Tochter auch nicht anwesend war, als Donald Trump im Mar-a-Lago seine erneute Kandidatur verkündete. Stattdessen war bei dieser Gelegenheit Ivankas Ehemann Jared Kushner anwesend. Ob er seinen Schwiegervater im Wahlkampf unterstützen wird, ist bislang nicht bekannt. Zudem gibt es Spekulationen, dass es ein weiteren Grund für Ivankas Distanz zu ihrem Vater geben könnte. Angeblich sollen Jahren Kushner und Ivanka Trump geheime Informationen über Donald Trump ans FBI weiterleiten. “Ich vermute, das Ivanka und Jared die Maulwürfe im Umfeld von Donald Trump sein könnten“, erklärte Anwalt Michael Cohen. Dieser vermutet, dass die Eheleute Informationen über gelagerte Geheimdokumente in Mar-a-Lago an das FBI weitergegeben haben könnten. Zudem sollen Ivanka und ihr Mann bereits in der ersten Amtsperiode von Donald Trump über die Maßen profitiert haben. So war Charles Kuschner, der Vater von Jared, während Donald Trumps Amtszeit begnadigt worden und das Paar soll außerdem Geschäfte in einer Größenordnung von 640 Millionen US-Dollar in Washington gemacht haben. Weder Ivanka Trump noch Jared Kushner haben sich bisher allerdings zu diesen Aussagen geäußert.