Eilmeldung! Kein Friedensangebot aus Moskau! Kiew dementiert russisches Angebot für Friedensverhandlungen

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 20.11.2022 12:36 Symbolbild imago


In den letzten Tagen hatte es immer wieder Gerüchte über die mögliche Aufnahme von Friedensverhandlungen zwischen der Ukraine und Russland gegeben. Von russischer Seite war angekündigt worden, der ukrainischen Seite ein Angebot zukommen zu lassen. Nun jedoch wurde von Seiten der Ukraine verkündet, dass man kein offizielles Angebot für Friedensverhandlungen aus Russland erhalten habe. Zerplatz die Hoffnung auf Frieden?

Gibt es bald Friedensverhandlungen zwischen der Ukraine und Russland?

Offenbar haben die Russen ihr angekündigtes Angebot zum Beginn von Friedensverhandlungen mit der Ukraine bisher allerdings nicht über die offiziellen Kanäle weitergeleitet. Denn jetzt bestätigte der ukrainische Präsidentenberater Andrij Jermak, dass man bisher keinerlei offizielles Gesuch von der russischen Seite erhalten habe. Diese Aussage hatte Jermak bei einer Videoschalte gemacht, während er am Internationalen Sicherheitsforum im kanadischen Halifax teilgenommen hatte. Außerdem wies Jermak erneut daraufhin, dass es von ukrainischer Seite lediglich die Chance auf Friedensverhandlungen gebe, falls Russland sämtliche Truppen von ukrainischem Gebiet abzieht. Dies beinhalte nicht nur die seit der Invasion besetzten Gebiete, sondern auch die seit 2014 annektierte Halbinsel Krim. Erneut stellte Jermak klar, dass dies die Grundvoraussetzung für die Ukraine sei, um sich überhaupt an den Verhandlungstisch zu begeben. “Der Frieden wird erst möglich sein, wenn entweder die russische Armee in der komplett zerstört wurde oder unsere Staatsgrenzen aus dem Jahr 1991 wieder erreicht werden.