Offroad-Porsche lässt alle staunen! Alle wollen den neuen 911er „Dakar“ sehen!

Seite 1 von 2

Testberichte (1 / 1) 20.11.2022 12:38 Symbolbild imago


Gerade erst hat der Stuttgarter Automobilkonzern Porsche seinen neuen Porsche 911 Dakar vorgestellt. Ein wahres Kraftpaket mit 480 PS mit dem man auch die Wüste unsicher machen kann. Die Vorstellung des luxuriösen Gefährts hatte im kalifornischen Los Angeles stattgefunden - die Begeisterung ist groß - sehen Sie selbst warum - das Video finden Sie im Artikel!

Porsche 911 Dakar orientiert sich an der Vergangenheit

Den Automobilkonzern Porsche und die Rallye Paris-Dakar verbindet eine lange Leidenschaft. Im Jahr 1984 hatte nämlich ein Porsche 911 die wohl bekannteste Rallye der Welt gewonnen. Außerdem machte auch der Porsche 959 eine gute Figur und ein Mercedes G-Modell mit dem Motor eines Porsche 928, das als Begleitfahrzeug eingesetzt war, legte die Strecke weit schneller als so mancher Konkurrent zurück. Mit dem neuen Porsche 911 Dakar will das Stuttgarter Unternehmen nun an diese Erfolge erinnern. Der neue 911 zeigt die Wandelbarkeit des Konzepts, an der seit dem Beginn nur wenig abgeändert und stattdessen konsequente Evolutionen durchgeführt wurden. Das aktuelle Modell ist zu echter Perfektion herangereift und aus diesem Grund legt Porsche diesmal zahlreiche Sonderedition auf. Dazu gehört ein Carrera GTS mit Offroadpaket. Hier findet man einen Dreiliter-Turbo-Boxer mit 480 PS und 570 Nm als Motor vor. Zudem erhielt der Wagen eine kurze Übersetzung, mit der man innerhalb von 3,4 Sekunden Tempo 100 erreicht kann.

Weitere Änderungen am Original vorgenommen

Zudem haben sich die Macher des neuen Porsche 911 Dakar entschieden, ein 50 Millimeter erhöhtes Offroad-Fahrwerk einzubauen, das sich auf Knopfdruck noch einmal um 30 mm anheben lässt. Aus diesem Grund ist der Porsche 911 Dakar nun genauso geländetauglich wie ein SUV. Deshalb verfügt er auch über grobstollige Pirelli All-Terrain-Reifen. Der Wagen wird also sowohl auf der Straße, im Gelände als auch auf der Rennstrecke eine gute Figur abgeben. Optisch ist der neue 911 Dakar an seinen robusten Anbauteilen zu erkennen. Dazu gehören breite Kotflügel, massiv geschmiedete Berge-Ösen so wie Edelstahl-Beplankungen an allen Seiten. Damit soll das Fahrzeug vor Steinschlägen geschützt werden. Um den Gedanken auf die Spitze zu treiben, verfügt das Fahrzeug über einen Dachträger mit Zusatzbeleuchtung, wo Reservekanister und Sandbleche gelagert werden können. Optional kann der Kunde auch ein Dachzelt kaufen, welches dann allerdings weniger mit den Schalensitzen und dem optionalen Sport-Paket harmoniert. Natürlich hat der neue Porsche 911 Dakar auch seinen Preis, der bei 268.000 Euro beginnt. Zudem werden maximal 2.500 Exemplare hergestellt. Wer das legendäre Rallye-Design kaufen möchte, dem steht eine noch kleinere Stückzahl zur Verfügung.