Sie überstrahlt alle! Fürstin Charlenes glamouröser Auftritt am Nationalfeiertag! Sie stahl allen die Show

Seite 1 von 2

Royals (1 / 1) 20.11.2022 09:08 Symbolbild imago


Strahlend schön! Am Samstag war im Fürstentum Monaco der Nationalfeiertag gefeiert worden. Dabei waren natürlich auch Fürst Albert und Fürstin Charlene aufgetreten. Die Ehefrau des monegassischen Fürsten hatte die Untertanen dabei ganz schön zum Staunen gebracht - wer hätte das vor einem halben Jahr geglaubt, Charlene überstrahlte alle! Lesen Sie hier den ganzen Artikel:

Fürstin Charlene glänzt bei öffentlichem Auftritt

Die letzten Jahre waren kompliziert für Fürstin Charlene. Denn neben den gesundheitlichen Problemen musste sie auch immer mit fiesen Gerüchten kämpfen, dass es in ihrer Ehe mit Fürst Albert kriseln würde. Nun zeigte sich das Paar wieder einmal gemeinsam in der Öffentlichkeit. Mittlerweile scheint sich die Fürstin auf jeden Fall von ihrer langwierigen HNO-Infektion erholt zu haben. Im gesamten Jahr 2021 hatten die Untertanen in Monaco die Fürstin fast nie zu Gesicht bekommen. Deshalb war sie im vergangenen Jahr auch beim Nationalfeiertag nicht anwesend. In diesem Jahr jedoch strahlte Charlene gemeinsam mit ihren Zwillingen Gabriella und Jacques und der Sonne um die Wette. Sichtlich gut gelaunt winkte die 44-Jährige den Untertanen vom Balkon des Palasts zu und zeigte sich in einer schicken Kombination aus weißem Mantel mit einem dazu passenden schwarzen Hut.

Ehekrise scheint der Vergangenheit anzugehören

Diesmal machte Charlene also im Blitzlichtgewitter der Fotografen eine ausgezeichnete Figur. Sicherlich dürften auch die Grimaldis erleichtert mitbekommen haben, dass Charlene nun fast wieder die Alte zu sein scheint. Kein Vergleich zum letzten Jahr, als die Geschwister Jacques und Gabriella mit selbstgemalten Schildern vor die Presse treten mussten, auf denen stand: “Wir vermissen dich Mama“. Im vergangenen Jahr war Charlene erst im November nach einem mehrmonatigen Aufenthalt in Südafrika wegen gesundheitlicher Probleme nach Monaco zurückgekehrt. Wenige Tage später hatte sich die Fürstin dann zur Rehabilitation in eine Spezialklinik im schweizerischen Genf begeben, bevor sie erst im neuen Jahr an den Fürstenhof in Monaco zurückkehrte.