Putins Soldaten bekommen Second Hand Uniformen! Peinlich - Russland kann seine Truppen nicht mehr versorgen

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 19.11.2022 22:22 Symbolbild imago


Schon lange geht das Gerücht um, dass die russische Armee kaum noch Geld, Nahrung und vor allem Ausrüstung für seine Kämpfer hat! Nun scheint sich dieses Gerücht zu bestätigen. Größere russische Militärverbände die an die Grenze zu Weißrussland und der Ukraine beordert wurden - können offensichtlich nicht mehr versorgt werden! Peinlich für Putin, schrecklich für seine Soldaten! Wie steht es um Putins Armee wirklich?

Putins Truppen völlig unterversorgt!

Militärübungen der Einheiten der 2. motorisierten Schützendivision der 1. Panzerarmee der Russischen Föderation sind in Weißrussland zu Ende gegangen. Die Soldaten werden nach wie vor nicht ausreichend versorgt und ihre militärische Ausrüstung befindet sich meist in einem schlechten technischen Zustand. Aus diesem Grund ist die moralische und psychologische Einstellung der Besatzer auf einem niedrigen Niveau. Sogar gebrauchte Uniformen sollen an die Truppen ausgegeben worden sein!

Vor allem "mobilisierte" Truppen leiden!

Diese Information teilte das Pressezentrum des Generalstabs der Streitkräfte der Ukraine im traditionellen Abendbericht von der Front mit. In der Nachricht heißt es: „Nach den verfügbaren Informationen haben die Militärübungen der Einheiten der 2. motorisierten Schützendivision der 1. Panzerarmee der Streitkräfte der Russischen Föderation auf dem Territorium der Region Brest der Republik Belarus stattgefunden , sind beendet. Die während der sogenannten Teilmobilmachung einberufenen Militärangehörigen sind in einem schlechten moralischen und psychischen Zustand, insbesondere aufgrund ungenügender Versorgung.“