Tornado verwüstet das Saarland! Mindestens 50 Häuser schwer beschädigt

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 18.11.2022 07:30 Symbolbild imago


Unfassbares Video! Heftiger Tornado mitten in Deutschland! Im saarländischen Marpingen hat ein gut 70 Meter hoher Tornado eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Zu dem seltenen Naturereignis war es gekommen, als vor Ort ein Gewitter und Starkregen eingesetzt hatte. Kurz darauf hatte sich dann eine Windhose gebildet, die über den Stadtteil Urexweiler hinweggezogen war. Dabei wurden Bäume umgeknickt, Dächer abgedeckt und Menschen rannten panisch ins Freie es gab massive Schäden! Sehen Sie das Video hier im Artikel!

Schwere Zerstörung durch Tornado

Jetzt schildert ein Augenzeuge gegenüber der “Saarbrücker Zeitung“ die Vorfälle vor Ort. Am Anfang habe man nur ein lautes Donnern gehört, bei dem man vermutete, jemand habe einen Hänger voller Steine abgeschüttet. Doch dann seien lose Gegenstände durch die Luft geschleudert worden. Dabei waren Autos und Fensterscheiben demoliert worden. Zahlreiche Bäume waren auf Häuser, Straßen oder Bahngleise gestürzt. Nur kurz darauf sei der Tornado wieder vorbei gewesen und immer mehr Schadensmeldungen über Notruf bei der Feuerwehr eingegangen. Trotz der schweren Schäden soll nach ersten Informationen niemand verletzt worden sein. Am Abend meldeten die Behörden rund 50 teilweise zerstörte Häuser. Die Schäden beschränken sich nach Aussage der lokalen Feuerwehr auf wenige Straßenzüge. Offenbar habe dort der Rüssel des Tornados Kontakt mit dem Erdboden gehabt.

Tornado bestätigt!

Von Meteorologe Jörg Kachelmann sei mittlerweile bestätigt worden, dass dort tatsächlich ein Tornado stattgefunden hat. Noch können viele Anwohner nicht in ihre Häuser zurückkehren, weil nicht klar ist wie groß die Einsturzgefahr der Häuser nach dem Sturm ist.