Schrecklich! Kadyrow entführt ukrainische Kinder nach Tschetschenien zur “patriotischen Umerziehung“!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 17.11.2022 07:18 Symbolbild imago


Was für ein schäbiges Verbrechen! Schon seit langer Zeit ist Wladimir Putins treu ergebene Bluthund, Tschetschenen-Führer Ramsan Kadyrow, als skrupelloser und brutaler Geselle bekannt. Während er in der Ukraine die russische Armee zu Atomschlägen gegen den Westen auffordert, seine eigenen Kinder an die Front schickt und von diesen ukrainischen Kriegsgefangenen als Jagdtrophäen empfängt, hat der Tschetschenen-Rambo es nun offenbar auf die ukrainische Jugend abgesehen und Kinder aus der Ukraine entführt - zu diesem ekelhaften Zweck:

Kadyrow führt patriotische Erziehung für Kinder aus ganz Russland durch

Wie jetzt bekannt wird, holt Kadyrow im Rahmen des staatlichen Programms “Teenager Russlands“ insgesamt 200 Jugendliche aus verschiedenen russischen Regionen, unter denen sich auch die annektierten Volksrepublik Luhansk und Donezk befinden nach Tschetschenien. Im Klartext: Ukrainische Kinder aus besetzten Gebieten werden zur Umerziehung entführt und nach Tschetschenien geschickt. Diese Initiative soll von Maria Lwowa-Belowa, der Beauftragten für Kinderrechte in Russland, ins Leben gerufen worden sein. Zuvor war die gleiche Frau bereits wegen Entführung und Zwangsvermittlung ukrainischer Kinder an russische Eltern scharf kritisiert worden. Wie Kadyrov selbst erklärt, werde bei dem Programm mit den Kindern präventive Arbeit im Sinne einer militärisch patriotischen Erziehung durchgeführt. Oder um es deutlicher auszudrücken: Es stehen unter anderem Waffentraining und marschieren in Reih und Glied auf dem Plan. Kardyrow gibt außerdem an, dass bei dem Programm auch Besuche von Sehenswürdigkeiten, die Teilnahme an Sportveranstaltungen und Treffen mit bekannten Sportlern der Region auf dem Programmplan stehen. Zu den Sehenswürdigkeiten zählte unter anderem ein Besuch an einer Universität für Spetsnaz-Spezialeinheiten in der tschetschenischen Stadt Gudermes.

Kadyrow will Jugendliche umerziehen

Offenbar scheint sich der Tschetschenen Rambo in den Kopf gesetzt zu haben, Kindern das Kriegshandwerk beizubringen. Eine perfide Methode der russisch-tschetschenischen Zusammenarbeit, die wohl dazu dient die nächste Generation zu indoktrinieren. Das Programm ist allem Anschein nach darauf ausgelegt, eine “Neubewertung der Interessen“ bei den Jugendlichen zu erreichen. Und hier geht es wohl um blinden Patriotismus, Militarismus und Andersdenkende in die russische Denkweise zu indoktrinieren. Experten kritisieren, das ein solches Vorgehen nun auch bei jungen Kindern vorgenommen wird.