Flugzeug mit totem Piloten fliegt über Hannover - dann stürzt es ab!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 17.11.2022 07:04 Symbolbild imago


Dieses Unglück ist kaum zu glauben! Ein Flugzeug fliegt mitten über die niedersächsische Landeshauptstadt - und das führerlos, denn der Pilot sitzt tot im Cockpit! Ein James Bond Film? Nein - absolute Realität! Kurz darauf stürzt die Maschine in zwei Wohnhäuser und zerstört diese! Was genau ist geschehen? Die Autopsie des Piloten und die Rekonstruktion der Ereignisse liegen jetzt vor - lesen Sie hier die ganze, unglaubliche Geschichte!

Pilot soll vor Absturz gestorben sein

Diese Tragödie hätte viele Menschenleben kosten können! Wäre die Maschine bereits über Hannover abgestürzt anstelle über eines kleinen Dorfes, wäre alles möglich gewesen! Jetzt veröffentlicht die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen (BFU) Ihren Zwischenbericht zu dem tödlichen Unfall. “Der Pilot am Steuer der Maschine hatte über Funk angegeben, dass er nach Magdeburg zurückkehren wolle“, bestätigte die Behörde. Im Anschluss sei der Flieger dann aber vom Harz in Richtung Braunschweig geflogen, wo die Maschine dann schließlich nach Südwesten abgedreht war. Zu diesem Zeitpunkt habe bereits seit einiger Zeit kein Funkkontakt mehr bestanden. “Beim Überfliegen der Kontrollzone von Hannover hatte der Tower mehrmals erfolglos versucht, über die Notfrequenz Kontakt mit dem Flieger und dem Piloten aufzunehmen“, steht in dem Bericht.

Pilot starb wohl vor Aufschlag auf dem Boden

Nach insgesamt 3 Stunden Flugzeit war der Flieger dann in der niedersächsischen Ortschaft Lübbrechtsen abgestürzt, wobei er 2 Wohnhäuser schwer beschädigt hatte. Die Obduktion des getöteten Piloten hatte ergeben, dass diese an einem Herzversagen gestorben sei. Allem Anschein nach hatte sich dieses Ereignis während des Fluges ereignet, so dass die Maschine am Ende offenbar führerlos abgestürzt war.