Apokalyptisch Stimmung in Russland nach Niederlagen! Die Menschen begreifen langsam, wohin Putin sie führt!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 16.11.2022 06:50 Symbolbild imago


Mit Resignation reagieren viele Bürger in Russland auf die Niederlage der russischen Armee in Cherson. Trotzdem kann die schlechte Stimmung im Volk dem russischen Präsidenten Wladimir Putin bisher nichts anhaben. Experten halten es sogar für möglich, dass Putin von der apokalyptischen Stimmung unter seinen Bürgern profitieren kann. Wie will Putin aus dieser Lage noch einen Erfolg machen, hier sein Plan:

Russlands Bürger resignieren angesichts des Misserfolges in der Ukraine

Offenbar hat der Rückzug der russischen Truppen aus Cherson bei vielen Bürgern in Russland zur Resignation geführt. Nur wenige Bürger in Moskau glauben offenbar, dass die Maßnahmen tatsächlich aus taktischen Gründen getroffen wurde. Viel mehr gehen die Russen davon aus, dass ihnen ihre Regierung nicht die ganze Wahrheit erzählt. Trotzdem kann die schlechte Stimmung unter den Menschen den russischen Präsidenten Wladimir Putin bisher nicht in Gefahr bringen. Nun äußert sich der in Moskau lebende Politologe Jens Siegert, was diese Niederlage für Putin tatsächlich bedeutet. Siegert hat mit vielen Leuten gesprochen und dabei vor allem 2 Reaktionen entdeckt. Eine kleine Gruppe verbreitet weiter die offizielle Version der Regierung, während die deutlich größere Gruppe mittlerweile in eine Art Resignation verfallen ist. Viele Menschen zweifeln mittlerweile ernsthaft daran, dass die russische Armee den Krieg gewinnen kann. Generell sehen es die russischen Bürger jedoch als Blamage an, dass die russische Armee sich nicht in der Ukraine durchsetzen konnte.

Putin könnte von schlechter Stimmung sogar profitieren

Trotzdem scheint die schlechte Stimmung dem russischen Präsidenten bisher nichts anhaben zu können. Dies sieht offenbar auch Politologe Siegert so. Nach Umfragen hat Putin eine Zustimmung von 79 Prozent bei der russischen Bevölkerung, wo sich gleichzeitig 88 Prozent der Menschen Sorgen über den weiteren Verlauf der Invasion in der Ukraine machen. Allerdings geben die Russen Putin bisher nicht direkt die Schuld, sondern der russischen Elite. Außerdem ist der Glaube verbreitet, dass die Eliten im Militär das Volk bestehlen und die russischen Beamten unfähig sind. Und mit all diesen Problemen muss sich Putin herumschlagen. Deshalb könnte seine Popularität sogar weiter steigen. In Putin sehen viele Russen einen letzten Anker, den die Menschen nach Siegerts Meinung nicht auch noch verlieren wollen. Und mit einem Verlust von Putin sei für viele Russen sogar der Weiterbestand des eigenen Landes gefährdet. Aus diesem Grund sei es nach Siegerts Meinung tatsächlich fraglich, ob eine Niederlage in der Ukraine tatsächlich zu einem Verlust der Macht von Putin Russland führen würde.