Boeing aus Frankfurt über der Nordsee mit technischen Problemen - Notlandung in letzter Minute!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 22.09.2022 06:38 Symbolbild imago


Dramatische Szenen an Bord einer Boeing über der Nordsee! Technische Probleme - das Flugzeug drehte plötzlich Kreise über dem Meer - dann die Erleichterung - eine Notlandung ist möglich! Das genau ist passiert?

Zwischenfall über der Nordsee

Die Boing 777 von United Airlines war gegen 16:25 Uhr planmäßig vom Flughafen in Frankfurt am Main gestartet. Die Maschine sollte nach San Francisco fliegen. Anschließend passierte die Maschine Köln und hatte sich dann bereits über der Nordsee befunden, als von den Piloten der Alarm ausgelöst wurde. Bei Flighttracker kann man beobachten, wie die Maschine etwa 500 Kilometer von der niederländischen Küste entfernt zunächst eine 180 Grad-Kehre hinlegt und dann in den Kreiselflug geht. Dabei hatten die Piloten die Maschine auf der Reiseflughöhe von 9.750 Metern gehalten. Nach insgesamt 45 Minuten Warteschleifen über der Nordsee war die Maschine dann zum Flughafen London Heathrow umgeleitet worden, wo sie um 20:01 Uhr landen konnte. Wie die Fluggesellschaft mitteilt wurde bei dem Notlandemanöver keiner der an Bord befindlichen Passagiere verletzt.

Boeing 777 landet außerplanmäßig in London

Aus den technischen Daten ist ersichtlich, dass die betroffene Boeing 777-322 5 Jahre alt ist und häufig auf der Strecke zwischen München und Frankfurt so wie Frankfurt-San Francisco eingesetzt wird. Welcher Notfall genau an Bord des Fliegers eingetreten ist, wurde bislang nicht bekannt. Die Airline informierte lediglich darüber, dass es sich um einen technischen Fehler gehandelt haben soll. Die Passagiere des Fliegers mussten mit einer Ersatzmaschine nach San Francisco gebracht werden, während die Boeing 777 nun in London auf Herz und Nieren untersucht wird, um den technischen Fehler zu beseitigen.