Corona-Alarm bei der deutschen Nationalmannschaft – mehrere Stars Reisen aus dem Team-Hotel ab!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 21.09.2022 20:24 Symbolbild imago


Vor den geplanten Länderspielen am kommenden Freitag gegen Ungarn und am kommenden Montag gegen England, muss die deutsche Nationalmannschaft auf einige der berufenen Nationalspieler verzichten. Denn Leon Goretzka (27) und Manuel Neuer (36) vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München waren am Mittwochmorgen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Im Anschluss an den positiven Test waren beide Spieler isoliert worden und am Nachmittag aus dem Team-Hotel der Nationalmannschaft abgereist - aber das sind noch nicht alle!

Neuer und Goretzka positiv auf Corona getestet

Angeblich wurden die Tests vorgenommen, weil es im privaten Umfeld eines der Spiele eine bestätigte Ansteckung gegeben hatte. Deshalb waren bei allen Spielern Antigen-Schnelltests durchgeführt worden. Sowohl der Torwart als auch der Mittelfeldspieler haben keine Symptome. Von Seiten der Nationalmannschaft wurden die Bayern über das positive Testergebnis informiert. Außerdem hat auch der Dortmunder Julian Brandt mittlerweile die Heimreise angetreten. Sein Corona-Test war zwar negativ ausgefallen, er leidet jedoch an einem grippalen Infekt. Wegen dem Ausfall von 3 Spielern hat der deutsche Bundestrainer Hansi Flick nun die Spieler Oliver Baumann (32, TSG Hoffenheim) und Maximilian Arnold (28, VfL Wolfsburg) in den Kader für die beiden Spiele berufen.

Negativer Corona-Test war für die Spieler Pflicht

Vor der Anreise zur Nationalmannschaft mussten alle Spiele einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen. In den kommenden Tagen sollen nun sämtliche Kontaktpersonen der beiden positiv auf Corona getesteten Spieler untersucht werden. Nun äußert sich der Gladbacher Jonas Hofmann (30) zum aktuellen Umgang mit Corona: “Die Alarmglocken gehe noch immer an. Eine dumme Situation für die Spieler, weil man der Mannschaft nicht helfen kann und im Zimmer rumsitzt. Das ist nie schön. Obwohl sich der Umgang mit Corona im Alltag ein wenig verharmlost hat, hat die medizinische Abteilung jetzt gut und richtig gehandelt. Ich hoffe es werden keine weiteren Fälle innerhalb der Mannschaft auftreten.“