Heizen schon im September! Schlechte Neuigkeit der Meteorologen - in Deutschland wird es kalt!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 21.09.2022 06:37 Symbolbild imago


Putin freut sich! Nach Vorhersagen der Meteorologen könnte es in Deutschland bald unangenehm kalt werden. Sogar ein massiver Wintereinbruch könnte der Bundesrepublik drohen. Schon die Temperatur in den letzten Tagen deutete darauf hin, dass es bald erheblich kälter werden könnte. Aus diesem Grund werde die Heizsaison in Deutschland früher als erwartet starten. Und das ausgerechnet in diesem Winter, in dem in Deutschland Energieknappheit herrschen könnte.

Klima geht langsam in den Herbst über

In Deutschland hat der Herbst begonnen. Deshalb ist es nur eine Frage der Zeit, wann die Menschen in Deutschland ihre Heizungen wieder hochfahren müssen. Nach dem ungewöhnlich warmen und trockenen Sommer soll es nun schon bald Schnee geben. Offenbar rechnen zahlreiche Meteorologen mit einem frühen und schnellen Wintereinbruch. Schon in den kommenden Tagen soll die Schneefallgrenze auf 800 - 900 Meter sinken. Dies würde bedeuten, dass sowohl in den deutschen Alpen als auch in den Mittelgebirgen bereits der erste Schnee fallen würde. Sollte dies tatsächlich zutreffen, könnte bei vielen Bundesbürgern der Eindruck entstehen, dass der Rekordsommer direkt in den Winter übergeht, ohne einen richtigen Herbst erlebt zu haben. Schon jetzt müssen viele Haushalte in der Nacht wegen der niedrigen Temperaturen bereits ihre Heizung anschalten.

Meteorologen sagen ungewöhnlich kalte Temperaturen voraus

Nach Angaben der Wetterexperten seien die in den nächsten Tagen erwarteten Temperaturen selbst für den Herbst außergewöhnlich niedrig. Und dieses Klima soll vermutlich erst einmal einige Tage anhalten. Wärmere Temperaturen scheinen erst einmal nicht in Sicht. Auch am kommenden Wochenende rechnen die Meteorologen mit heftigen Schneefällen in der Alpenregion. Man darf gespannt sein, ob die Schneefallgrenze dann sogar noch weiter sinken wird und es bereits zu einer Art Frühwinter in Deutschland kommt.