Endlich Leopard-Panzer für Selenskyjs Truppen! 28 Kampfpanzer im Ringtausch mit Deutschland!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 20.09.2022 17:50 Symbolbild imago


Putin zittert vor DIESEN PANZERN! Beim Besuch des ukrainischen Ministerpräsidenten Denys Schmyhal (46) hatte es der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz noch abgelehnt, die von der Ukraine geforderten Leopard-Kampfpanzer an die Ukraine zu liefern. Doch nun wird die Ukraine offenbar trotzdem Hilfe von Deutschland erhalten. Denn jetzt hat sich Slowenien bereit erklärt insgesamt 28 Panzer an die Ukraine zu liefern.

Slowenien liefert Panzer im Ringtausch mit Deutschland an die Ukraine

Zwar wird die Ukraine auch weiterhin keine Kampfpanzer vom Typ Leopard erhalten, Doch offenbar wird stattdessen ein anderer Kampfpanzer geliefert. Darüber haben sich nun Deutschland und Slowenien verständigt. Demnach soll die Lieferung über einen Ringtausch abgewickelt werden. Der ausgehandelte Deal sieht wie folgt aus: Slowenien wird 28 Kampfpanzer vom Typ M-55S an die Ukraine liefern. Dies bestätigte am Dienstag der slowenische Ministerpräsident Robert Golob (55). Für die Lieferung dieser Panzer werde man dann insgesamt 35 schwere Militärlastwagen und 5 Tankwagen aus Deutschland erhalten. Bis zum Nachmittag hat es für diesen Deal aber noch keine offizielle Bestätigung aus Berlin gegeben.

Ukraine bekommt Panzer von sowjetischer Bauart

Bei den Panzern vom Typ M-55S handelt es sich um eine modernisierte Version des aus sowjetischer Produktion stammendem Panzers T-55. Dieser ist in zahlreichen Ländern im Einsatz. Auch die Ukraine verfügt über diesen Kampfpanzer, so dass keine weiteren Ausbildungen für die ukrainische Soldaten notwendig sind, um diese Panzer im Kampf einzusetzen. Ein Teil der deutschen Militärhilfe für die Ukraine wird durch den sogenannten Ringtausch mit den NATO-Partnern aus Osteuropa abgewickelt. Diese NATO-Partner geben ihre Waffen aus sowjetischer Produktion an die Ukraine ab und bekommen dafür moderneren Ersatz westlicher Waffen aus Deutschland. Zuvor hatte Deutschland bereits mit Tschechien, Griechenland und der Slowakei ähnliche Geschäfte ausgehandelt. Verhandlungen mit Polen über Waffenlieferungen an die Ukraine waren allerdings gescheitert.