Gute Nachrichten zur Energiekrise - Deutsche Gasspeicher zu 90% gefüllt

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 20.09.2022 06:32 Symbolbild imago


Das wird Putin nicht schmecken! Deutlich früher als erwartet hat die Bundesregierung eines ihrer gesetzten Ziele in der drohenden Energiekrise erreicht. Seit dem Sonntag liegt der Füllstand der Gasspeicher in Deutschland bei über 90 Prozent. In allen anderen Ländern der EU steigen die Füllstände ebenfalls und liegen nun bereits bei durchschnittlich 85,99 Prozent - Putin scheint sein nächstes Druckmittel zu verlieren - so ist die Lage aktuell:

Gasspeicher in Deutschland füllen sich weiter

Deutlich schlechter scheint die Situation aktuell noch in Österreich zu sein. Dort liegt der Speicherstand aktuell gerade einmal bei 74,35 Prozent. Seit Wochen erhält man aus Russland überhaupt kein Gas mehr. Eine Pipeline über das polnische Mallnow ist bereits seit mehreren Monaten außer Betrieb. Ende August war dann auch die Pipeline Nord Stream 1 gewartet worden. Bei den Wartungsarbeiten war dann ein Öl-Leck an einer Turbine in einer Versorgerstation entdeckt worden. Daraufhin hatte Russland die Gaslieferungen komplett eingestellt. Angeblich bis dieses Problem behoben sei.

Kein Gas aus Russland erreicht Deutschland

Ein Antrag auf Reparaturarbeiten ist allerdings bis zum heutigen Tag nicht bei Siemens Energy eingegangen. Von Seiten der deutschen Bundesregierung ist klar, dass es sich dabei lediglich um einen Vorwand aus Russland handelt, um kein Gas mehr zu liefern. Zuletzt hatte die russische Propaganda sogar vor einem eisigen Winter in Europa gewarnt. Dass sich die Gasspeicher in ganz Europa trotzdem weiter füllen, ist ein gutes Zeichen, von der Abhängigkeit von russischem Gas wegzukommen.