Impfungen gegen Omikron gestoppt! Erste Stadt in Deutschland setzt Impfungen aus! Es gibt einen ernsten Grund

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 20.09.2022 06:25 Symbolbild imago


Omikron Impfungen abgesagt! Mittlerweile steht der Herbst in Deutschland vor der Tür. Und wieder dürfte es zu einem Anstieg der Infektionszahlen durch das Coronavirus kommen. Aus diesem Grund sollte im nordrhein-westfälischen Essen eigentlich eine große Impf-Aktion stattfinden. Doch diese verlief nun vollkommen anders als geplant - aus ernstem Grund!

Essen hat Impfungen gegen Omikron vorerst ausgesetzt

Gerade beginnt der insgesamt dritte Herbst in der Corona-Pandemie. Um seine Bürger besser vor Infektionen zu schützen, hatte die Stadt Essen geplant, wie in den Vorjahren auch eine Impf-Aktion in der Innenstadt durchzuführen. Allerdings war die Kampagne am vergangenen Samstag nicht von großem Erfolg gekrönt. Denn es standen lediglich die alten Impfstoffe von Moderna, Biontech und Novavax zur Verfügung. Die neu entwickelten Impfstoffe, die speziell auf die aktuell grassierende Omikron-Variante zugeschnitten worden waren, wurden für die Impfungen nicht eingesetzt. Denn bisher hat die Ständige Impfkommission (Stiko) noch keine Freigabe für die neuen Impfstoffe erteilt! Sind die Impfstoffe gar nicht sicher?

Frust bei den Impfwilligen!

Bei den impfwilligen Menschen vor Ort in Essen hatte dies für großen Frust gesorgt. Denn man verfügt bereits über die neuen Impfstoffe, die zu Beginn der vorigen Woche eingetroffen waren. Deshalb hat man sich von Seiten der Stadt nun dazu entschieden, die Aktion bis auf weiteres einzustellen. Man wolle die Kampagne dann wieder starten, wenn die Stiko eine Empfehlung für die Impfung mit den neuen Impfstoffen abgegeben habe. Sobald dies der Fall ist, werde man die Öffentlichkeit über die neuen Termine informieren, lies die Stadt Essen jetzt in einer Stellungnahme wissen.