Schwerer Unfall - 5 Jugendliche schwer verletzt - Sie verunglückten auf dem Weg in die Schule

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 15.09.2022 19:04 Symbolbild imago


Bei einem schweren Unfall sind am morgen insgesamt 5 junge Menschen schwer verletzt worden. Sie waren in einem Wagen unterwegs, der offenbar wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen war und sich im Anschluss mehrfach überschlagen hatte. Das Fahrzeug mit den 5 Insassen war dann auf einem Feld zum Stehen gekommen.

5 junge Menschen bei Unfall schwer verletzt

Der schwere Unfall hatte sich am Morgen ereignet. Zu dieser Uhrzeit war der Notruf bei den Rettungskräften eingegangen. Der Unfall hatte sich etwa 200 Meter vor der Ortsausfahrt von Berstedt abgespielt. Dort bot sich den Rettungskräften ein schreckliches Bild. In einem vollkommen zerstörten Auto warteten mehrere schwer verletzte Jugendliche auf die Hilfe der Retter. Einer der Insassen musste mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Der junge Mann war in dem komplett deformierten Auto eingeklemmt worden. Nach ersten Ermittlungen waren die jungen Leute im Auto auf dem Weg in die Berufsschule. Im Auto hatten 4 Personen gesessen, eine fünfte Person hatte sich aus Platzmangel in den Kofferraum gelegt. Weil der junge Mann am Steuer des Wagens zu schnell unterwegs gewesen war, geriet er zunächst auf die Gegenfahrbahn und hatte dann offenbar zu stark gegengelenkt. Im Anschluss hatte sich das Fahrzeug mehrfach überschlagen und war dann in einem Feld neben der Straße liegen geblieben.

Insassen schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt

Nach einer ersten Beurteilung durch die behandelnden Ärzte haben die Insassen des Fahrzeugs schwere Verletzungen erlitten, die allerdings nicht lebensgefährlich seien. Von Seiten der Polizei wird bestätigt, dass alle Verletzten bereits wieder ansprechbar sein. Alle hatten bestätigt, was auch der Fahrer selbst zugegeben hatte. Dieser hatte ausgesagt, mit unangepasster Geschwindigkeit unterwegs gewesen zu sein. Die verletzten Personen werden nun in verschiedenen Kliniken in Apolda, Weimar und Jena behandelt. Die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle hatten sich bis in den frühen Nachmittag hingezogen. Seit 12:30 Uhr konnte die Straße am Unfallort wieder befahren werden. Für den Fahrer des Unfallwagens kann der Unfall noch schwerwiegende Folgen haben. Sollte einer der verletzten Insassen des Fahrzeugs Anzeige erstatten, müsste sich der Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Ihm drohen außerdem ein Bußgeld und mehrere Punkte in Flensburg.