Russen fliehen verkleidet und mit geklauten Fahrrädern aus der Ukraine - beschämende Flucht der mächtigen Armee!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 12.09.2022 19:16 Symbolbild imago


Innerhalb weniger Tage hat es die ukrainische Armee im Osten des Landes geschafft, ein Großteil der russischen Truppen komplett aus der Region um die ukrainische Großstadt Charkiw zu vertreiben. Wie jetzt berichtet wird, soll die Flucht der russischen Truppen überhastet und vollkommen chaotisch verlaufen sein. Um nicht geschnappt zu werden, mussten die russischen Soldaten zu verschiedenen Tricks greifen - ein mehr als peinlicher Abgang für die angeblich so ruhmreiche russische Armee!

Russische Armee flieht vor ukrainischen Angriffen

Immer mehr wird klar, dass die ukrainische Gegenoffensive im Osten des Landes die russische Armee vollkommen überrascht hat. In einigen Gebieten hatten die Besatzer nicht einmal Zeit ihre Waffen, Munition oder Nahrungsmittel zusammenzusuchen, bevor sie ihre Stellungen überhastet verlassen musste. “Sie mussten einfach alles stehen und liegen lassen“, berichten nun Anwohner in den befreiten Gebieten gegenüber der amerikanischen Tageszeitung “Washington Post“. Bereits kurz nach dem Beginn der Offensive seien viele der russischen Soldaten in ihren Fahrzeugen geflüchtet. Die vor Ort verbliebenen Soldaten seien dann immer panischer geworden. Sie sollen über Funk regelrecht darum gebettelt haben, aus ihren Stellungen abgeholt zu werden. Dies sei jedoch von den Kommandeuren der Einheiten abgelehnt worden. Um zu flüchten, war den russischen Soldaten dann jedes Beförderungsmittel recht, das sie finden konnte. Viele der Soldaten hätten dann Zivilkleidung und Beförderungsmittel geraubt. Sogar Fahrräder hätten die Soldaten mitgehen lassen. Außerdem sollen Soldaten mit Waffengewalt die Schlüssel von Fahrzeugen der Bewohner der Gegend gefordert haben.

Russische Armee reagierte panisch nach Beginn der ukrainischen Angriffe

Wie verzweifelt die Russen versucht hatten zu fliehen, zeigen die Videoaufnahmen der ukrainischen Armee bei der Einnahme dieser Stellung. Dort fanden die ukrainischen Soldaten neben zurückgelassenen Waffen und Munition sogar noch die Mahlzeiten, die dort wenige Minuten zuvor zubereitet worden waren. “Sie sind geflohen wie olympische Sprinter“, spotten nun die Anwohner. Zudem konnte die ukrainische Armee bei dem Überraschungsangriff zahlreiche schwere Waffen der Russen übernehmen. Militärexperten sprechen davon, dass die ukrainische Armee vor allem rund um die strategisch wichtige Kleinstadt Isjum fast das gesamte Waffenarsenal der Russen erbeuten konnte. In den vergangenen Tagen konnte die ukrainische Armee mit ihrer Offensive deutlich mehr als 1.000 Quadratkilometer besetzter Gebiete zurückerobern. Von russischer Seite hingegen will man diese Darstellung nicht akzeptieren. Dort spricht man von einer Umgruppieren der Streitkräfte, um die russischen Einheiten in der Donbass-Region zu verstärken.