Schulbus muss Notbremsung hinlegen – 6 Personen verletzt - darunter auch Kinder!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 12.09.2022 19:12 Symbolbild imago


Am Morgen ist es zu einem folgenschweren Zwischenfall gekommen. Um einen Unfall zu vermeiden hatte ein Busfahrer im morgendlichen Berufsverkehr eine Vollbremsung hinlegen müssen. Dabei sollen mehrere Fahrgäste im Bus den Halt verloren haben und gestürzt sein. Insgesamt 6 Fahrgäste hatten sich Verletzungen zugezogen - darunter auch Schulkinder!

Bus macht eine Vollbremsung – Insgesamt 6 Personen verletzt

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich der Vorfall gegen 07:30 ereignet. Zu diesem Zeitpunkt war ein Linienbus mit 29 Fahrgästen dort in Fahrtrichtung Hamburg unterwegs gewesen. Kurz zuvor hatte der 31-jährige Busfahrer den Bus in den zähfließenden und häufiger stockenden Verkehr eingefädelt. Dann jedoch musste der Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache eine Notbremsung machen. Offenbar versucht er damit einen Unfall zu verhindern. Dies hatte jedoch zur Folge dass in dem Bus insgesamt 6 Fahrgäste im Alter zwischen 7 und 65 Jahren gestürzt waren und sich dabei Verletzungen zugezogen hatten. Kurz nach dem Vorfall waren mehrere Rettungswagen am Ort des Geschehens eingetroffen, um die verletzten Personen zu Untersuchungen in ein Krankenhaus zu bringen. Nach Angabe der betreuenden Ärzte soll es sich vorwiegend um leichtere Verletzungen wie Prellungen und Verstauchungen gehandelt haben. Schwerwiegende Verletzungen waren zum Glück scheinbar nicht verzeichnet worden.