Gas-Preis-Hammer für Millionen RWE-Kunden! Rechnungen fallen völlig anders aus!

Seite 1 von 2

News (1 / 1) 12.08.2022 16:56 Symbolbild imago


Das ist ein echter Knaller! Wie jetzt bekannt wird, hat der Essener Energiekonzern RWE in diesem Jahr einen Milliardengewinn gemacht - und dies scheint zu einem umdenken bei den Preiserhöhungen zu führen - können die RWE Kunden etwa auf günstigere Preise hoffen?

RWE-Rechnungen fallen nun offenbar günstiger aus

Nach einem großen Aufschrei bei den Verbrauchern scheint der Energiekonzern nun zumindest eingelenkt zu haben. Denn das Unternehmen erhöht die Gaspreise vergleichsweise moderat und verkündet eine ganz überraschende Gaspreis-Wende. Denn jetzt erklärt das Unternehmen offiziell, dass man bei RWE von den Kürzungen der Lieferungen aus Russland "weniger betroffen“ sei. Dies räumte nun der Konzernchef Markus Krebber ein. "Wir beziehen aber vergleichsweise wenig Gas aus Russland“, bestätigt der Manager. Aus diesem Grund sie die Lage für andere Unternehmen der Branche deutlich schwieriger. Deshalb seien die Rechnungen der RWE-Kunden nun auch ein wenig niedriger ausgefallen, als bei anderen Anbietern.

Staat beschließt Gas-Umlage

Trotzdem wird auch auf die RWE-Kunden im Herbst noch einmal eine Erhöhung der Preise zukommen. Denn ab Oktober kommt die von der Bundesregierung beschlossenen Gas-Umlage, die für einen weiteren Preisanstieg bei den Endkunden sorgen wird. Damit sollen die Gasimporteure unterstützt werden, die wegen der Knappheit von Gas auf dem Markt höhere Preise für den Einkauf zahlen müssen. Wie hoch die Umlage genau sein wird, will die Bundesregierung am kommenden Montag (15. August) ankündigen.