Seite 1 von 2

Erneut 40 Grad in Deutschland - aber das Schlimmste kommt erst noch!

News (1 / 2)

03.08.2022 16:54Symbolbild imago

Erneut ist der Sommer in Deutschland extrem heiß und teilweise bereits gesundheitsschädlich! In manchen Regionen des Landes werden immer wieder Spitzenwerte zwischen 35 bis 40 Grad erreicht. Und im August könnte sich diese Situation weiter zuspitzen. Denn offenbar hat sich eine Blockadelage gebildet, die kältere Luftmassen und Niederschläge von Deutschland fernhält und noch mehr Hitze zu uns schaufelt! So sehen die Meteorologen die Lage:

Familientragödie auf dem Weg in den Urlaub - 2 Todesopfer nach Unfall auf der Autobahn!

Wird Rumänien der neue Gasriese? Russlands Monopol vor dem Fall Riesige Gas-Vorkommen entdeckt!

Droht ein heißer und trockener August?

In den letzten Wochen war es in vielen Regionen von Deutschlands extrem warm und sehr trocken. Diese extreme Dürre lässt Erinnerungen an das Jahr 2018 wach werden. Scheinbar ist in naher Zukunft auch keine Besserung in Sicht. Denn an der Großwetterlage ändert sich erst einmal nichts. Schon seit Wochen gibt es beim europäischen Wetter eine ähnliche Konstellation. Über dem Atlantik bestimmt ein stabiles Hoch das Wetter und über der Iberischen Halbinsel bilden sich mit schöner Regelmäßigkeit Hitzetiefs. Ein Muster, dass sich im Augenblick recht stabil wiederholt. Das Hoch über dem Atlantik blockiert alle atlantischen Tiefs mit Niederschlägen. Unterdessen kommt mit den Hitzetiefs immer mehr Hitze nach Europa. Aktuell erreicht man in Deutschland wieder Werte über 35 Grad. Am Oberrhein könnte es sogar bis zu 40 Grad warm werden. Wie es aussieht könnte dies im restlichen August auch weiterhin der Fall sein.

Im August droht tagelange Hitze mit Temperaturen zwischen 35 bis 40 Grad

Bisher dauerten die Hitzespitzen lediglich 2 bis 3 Tage. Doch nun zeigen die Wettermodelle, dass es Mitte August wohl eine länger anhaltende Hitzeperiode geben wird. Wie es scheint, setzt der Hitzesommer 2022 zu seinem großen Heißluftfinale an. . Deutschland droht dann eine Hitzewelle von 5 bis 7 Tagen, bei denen die Höchstwerten konstant jenseits der 35 Grad liegen werden. Am angenehmsten ist die Situation dabei noch im Norden von Deutschland. Doch auch dort gab es in diesem Sommer bereits einige extreme Hitzetage. So waren in Hamburg in diesem Sommer bereit rekordverdächtige 40 Grad gemessen worden. Dabei handelte es sich gleichzeitig um den nördlichsten Punkt der Welt, wo je eine Temperatur dieses Ausmaßes gemessen wurde. Und jetzt verdichten sich die Anzeichen, dass es im Verlauf des Augusts mehrer Tage richtig heiß werden könnte.

Artikel weiterlesen