Seite 1 von 2

Zwei Biker sterben bei Frontalcrash! Horror-Unfall in Unterfranken

News (1 / 2)

01.08.2022 13:10Symbolbild imago

In Unterfranken ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Motorradfahrer in einem dichten Waldgebiet miteinander kollidiert sind. Am Ende überlebte keiner der beiden am Unfall beteiligten Fahrer das Unglück. Das genau ist passiert:

Jäger erschießt Kollegen bei der Erntejagd - Schlimmer Jagdunfall in Thüringen!

Putin Vertrauter von Autobombe getötet! Anschlagsserie gegen Putin-Marionetten reißt nicht ab!

Tödlicher Unfall in Unterfranken - Zwei Motorradfahrer tot

Der Ausflug einer Bikergruppe in Unterfranken war am Sonntag von einem "tragischen Unfall“ überschattet worden, der am Sonntagvormittag (31. Juli) zwei Motorradfahrer das Leben gekostet hat. Wie die Polizei berichtet, war eine Gruppe von sieben Bikern aus Hohenhausen kommend die Ortsverbindungsstraße in Richtung Königsberg entlanggefahren, als ein Motorradfahrer aus dem entgegengesetzten Richtung entgegenkam. Dabei kollidierten der Fahrer einer KTM mit dem 4. Motorrad der Gruppe. Wieso es zu dem Unfall kommen konnte ist zur Stunde noch unklar und nun Bestandteil von polizeilichen Ermittlungen.

Zwei Motorradfahrer nach Kollision gestorben

Ein Polizeisprecher schildert den schrecklichen Unfall mit seinen Worten: "Beide Fahrer wurden durch die Kollision von ihren Maschinen gerissen und kamen einige Meter weiter auf der Straße und in der Böschung zum Liegen.“ Sowohl der 68-jährige Honda-Fahrer aus Coburg als auch der 51-jährige KTM-Fahrer hatten sich durch den Unfall schwerste Verletzungen zugezogen. Trotz der sofortigen Reanimationsmaßnahmen waren die beiden Biker noch am Unfallort gestorben. Die Augenzeugen des Unfalls und die zur Unfallstelle gerufenen Rettungskräfte mussten von einem Kriseninterventionsteam betreut werden. . Beide Motorräder erlitten einen Totalschaden. Jetzt übernimmt die Polizeiinspektion Ebern die Ermittlungen, um die Hintergründe des Unfalls zu klären. Dafür wurde auch ein Sachverständiger angefordert. Nach dem Unfall musste die Ortsverbindungsstraße für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

Artikel weiterlesen