Seite 1 von 2

Dramatisches Video! Videowand stürzt auf Tänzer bei live Konzert! Panik im Publikum nach schrecklichen Unfall

Stars (1 / 2)

01.08.2022 13:00Symbolbild imago

Beim Konzert der Boyband "Mirror" ist es zu einem schrecklichen Unglück gekommen. Dabei war einer der Tänzer von einer von der Decke stürzende Videowall getroffen und von ihr schwer verletzt worden. Mitten in der Liveshow stürzte die Tonnen schwere Wand herab - die Fans waren fassungslos! Sehen Sie hier das Video!

Plant Putin bereits seine Flucht aus Moskau? - Angeblich will er in dieses Land fliehen!

Heimliche Hochzeit - Lena Meyer-Landruth und Mark Foster haben JA gesagt!

Schweres Unglück während Konzert - Tänzer wird unter Videowand begraben

Zu dem schweren Unglück war es während des Konzerts der bekannten Boyband "Mirror" vor Tausenden Zuschauern in Hongkong gekommen. Dort hatte sich während des Auftritts der Band eine riesige LED-Videowall aus der Halterung gelöst und war dann auf einen Tänzer gestürzt. Der junge Mann soll mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus gekommen sein. Ein zweiter Tänzer war dagegen nur leicht verletzt worden. Über den Unfall hatte die Hongkong Free Press berichtet. Das Konzert im "Coliseum" in Hongkong war zum Zeitpunkt des Unfalls mit 10.000 Zuschauer ausverkauft gewesen, die sich die Show der Band am Donnerstag ansehen wollten.

Panik im Publikum nach schrecklichen Unfall

Offenbar hatte die 500 Kilogramm schwere Videowall zunächst einen Tänzer getroffen, nachdem sie von der Decke gefallen war. Im Anschluss war sie dann umgekippt und hatte einen weiteren Performer getroffen. Nach dem Vorfall war im Publikum Panik ausgebrochen. Außerdem hatten insgesamt 3 Besucherinnen des Konzerts einen Schock erlitten. Von dem Vorfall existiert ein verstörende Video, das aber für Leute mit schwachen Nerven nicht zu empfehlen ist. Im Anschluss war das Konzert abgebrochen worden. . Die Zuschauer waren dann zum Verlassen der Veranstaltung aufgefordert worden. "Die Unannehmlichkeiten, die den Zuschauern und anderen Betroffenen entstanden sind, bedauern wir zutiefst", ließ das Management der Gruppe 4 Stunden nach dem Unfall verlauten. Zudem hatte sich auch Hongkongs Regierungschef John Lee (64) "schockiert" über das Unglück gezeigt. Er versprach eine lückenlose Aufklärung des Unfalls. Nun wurden vorerst 8 weitere Konzerte der Band "Mirror" abgesagt.

Artikel weiterlesen