Seite 1 von 2

Neue Omikron-Variante BA.5: Dieses Symptom ist besonders schmerzhaft! Ansteckung auch bei 3-fach Impfung!

News (1 / 2)

31.07.2022 15:28Symbolbild imago

Wer zur Zeit eine Ansteckung mit Covid-19 vermeiden will, sollte mindestens drei Impfdosen verabreicht bekommen haben, seine Kontakte reduzieren, darauf achten genügend Abstand zu anderen Menschen zu halten und am besten auch noch Maske tragen. Da jedoch die meisten Menschen zuletzt die Maßnahmen deutlich gelockert haben, gibt es in diesem Jahr erstmals auch eine massive Sommerwelle in der Coronavirus. Dabei bereitet den Medizinern vor allem die neue Omikron-Variante BA.5 Kopfzerbrechen.

Lockdown! Millionen Menschen erneut in Quarantäne! Neue Corona-Variante ändert alles!

Trauer um "Star-Trek" Ikone - Schauspielerin gestorben - Sie war weltbekannt!

Auch 3-fach Geimpfte stecken sich mit BA.5 an

Es gilt mittlerweile als bestätigt, dass die Omikron-Variante BA.5 offenbar noch leichter übertragbar ist, als andere Virusvarianten. Zudem scheint die Variante auch den Immunschgutz nach 3 Impfungen gegen das Virus oder einer vorher auskurierten Infektion zu umgehen. Zudem haben die Mediziner beobachtet, dass sich die Symptome einer Erkrankung wieder einmal ein wenige von den Vorgänger-Varianten unterschreiben. Ein Symptom ist den Medizinern dabei besonders aufgefallen. In Großbritannien hat der Omikron-Subtypen BA.5 in kurzer Zeit die Rolle als größter Infektionstreiber übernommen. Zwar gibt es bisher keine höheren Patientenzahlen in den Krankenhäusern oder mehr Todesfälle, aber trotzdem verursacht die neue Variante eine scheinbar massive Ausbreitung bei der Bevölkerung.

Britischer Mediziner erzählt seine Erfahrung mit BA.5-Subtyp

Einer derjenigen, die sich zuletzt mit BA.5 infiziert hatte, ist Dr. Mike Hansen, der sich im Verlauf der Pandemie als medizinischer Experte in Großbritannien einen Namen gemacht hat. In einem YouTube-Video erzählt er nun die gemachten Erfahrungen bei seiner Infektion mit dem Virus aus der Sicht eines Betroffenen. Der Lungenfacharzt hatte sich mit BA.5 infiziert, was nach eigenen Aussagen eine schmerzhafte Erfahrung gewesen sei. So habe er unter extreme Halsschmerzen gelitten, die das Schlucken zur Qual gemacht haben. Als weitere Symptome waren bei Dr, Hansen dann bleierne Müdigkeit, Fieber, Fließschnupfen und heftiger Husten aufgetreten. Rückblickend seien nach Dr. . Hansens Aussage die ersten drei, vier Tage nach dem Start der Symptome die schlimmste Erfahrung gewesen. Offenbar verursache der BA.5-Subtype deutlich heftigere Halsschmerzen im Vergleich zu anderen Varianten. Welche Symptome noch häufig mit BA.5 einhergehen, melden die britischen Patienten mittels einer App. Dadurch wurde bestätigt, dass sieben von zehn Corona-Patienten mit doppelter oder dreifacher Impfung bei einer Ansteckung mit Omikron an heftigen Halsschmerzen leiden.

Diese Symptome sind bei einer Ansteckung mit Omikrin beobachtet worden

Patienten, die sich mit Omikron angesteckt haben, melden häufig neben einem allgemeinen Krankheitsgefühl auch

erhöhte Temperatur oder Fieber mit Schüttelfrost, Durchfall, Appetitverlust, einenhartnäckigen Husten, einen

Verlust oder Veränderung von Geschmacks- oder Geruchssinn, Erschöpfung oder Müdigkeit, Kurzatmigkeit,

Körper- und Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, sowie eine

verstopfte Nase oder Fließschnupfen. Wer also diese Symptome bei sich beobachtet, sollte sich bis zu einem

positiven Testergebnis isolieren und vor allem beim Umgang mit Risikopatienten vorsichtig sein.

Artikel weiterlesen