Seite 1 von 2

Russland lockt Soldaten mit einer Million Rubel an die Front - und nur einem Monat Ausbildung!

News (1 / 2)

31.07.2022 07:36Symbolbild imago

Offenbar hat Wladimir Putin immer größere Probleme Soldaten für den Einsatz an der Front in der Ukraine zu finden. Deshalb wird nun vorwiegend ärmeren Leuten bis zu eine Million Rubel (gut 15.000 Euro) versprochen, wenn sie sich bereit erklären in den Krieg in die Ukraine zu ziehen - und das mit nur einem Onat Ausbildung! Wie soll das gut gehen.

Mutter von ISIS-Anhänger flieht mit Sohn und rast in Einsatzkommando - Polizist schwer verletzt!

Putins Regime kurz vor dem Ende! Militärexperten malen düsteres Bild für Putins-Regierung!

Russland rekrutiert Soldaten in armen Regionen

Um weitere Soldaten für die Front in der Ukraine zu finden, rekrutieren die Russen nun vorwiegend in ärmeren Gebieten des Landes. Dort wird dann nach "echten Männern" gesucht, die jünger als 49 Jahre sind. Diese dürfen dann für Mütterchen Russland in den Krieg ziehen. Und man lockt die zukünftigen Soldaten mit einem durchaus üppigen finanziellen Angebot. Noch in diesem Sommer sei es den Aspiranten demnach möglich bis zu einer Million Rubel zu verdienen. Innerhalb eines Monats sollen die Bewerber dann einen Schnellkurs für das Soldatenleben durchlaufen.

Wo sollen die Bewerber eingesetzt werden?

Wo die Bewerber danach eingesetzt werden sollen, ist nach der Meinung von Kateryna Stepanenko, einer Russlandforscherin am bekannten Institute for the Study of War in Washington, noch offen. . Sie vermutet, dass lediglich einige wenige der Rekruten dann an Operationen zur Kampfunterstützung teilnehmen werden. Ein Teil der Anwärtere werde wohl bereits bestehende Militäreinheiten verstärken. Aus den Bewerbern neue Einheiten zu bilden, hätte vermutlich wenig Sinn, da denn Männern dafür einfach die Erfahrung fehlt.

Artikel weiterlesen