Seite 1 von 2

Russische Geheimbasis zerstört! Angeblich 200 Wagner-Kämpfer getötet!

News (1 / 2)

28.07.2022 08:48Symbolbild imago

Schwerer Schlag gegen Putins Söldner! Nicht nur die russische Armee ist in der Ukraine aktiv - auch verschiedene Söldnergruppen sind bei diesem blutigen Krieg im Einsatz. Vor allem die berüchtigte Wagner-Gruppe hat sich einen Namen gemacht, die weltweit für unzählige Kriegsverbrechen verantwortlich ist. Doch nun mussten die treuen Söldner von Putin scheinbar schwere Verluste hinnehmen! Hier alle Infos.

Erste deutsche Stadt verbietet warm duschen! Hannover drosselt Gas- und Stromverbrauch!

Überfall auf NATO-Land! Putin zieht heimlich seine Luftwaffe zusammen - NATO-Bericht ahnt Schlimmes!

Bis zu 200 Wagner-Söldner bei ukrainischem Angriff getötet

Bei der berüchtigten Wagner-Gruppe handelt es sich um ein privates Militärunternehmen, das über gute Beziehungen bis in die höchsten Kreise des Kremls verfügt. Es wird von Putin meist für schmutzige Aufgaben eingesetzt, bei denen weniger auf die Menschenrechte Rücksicht genommen wird. Zuletzt soll ein größeres Kontingent der Söldner in die Ostukraine entsendet worden sein, weil die russische Regierung ihre gefallenen Soldaten seit dem Start des Krieges nur schwer ersetzen kann. Diese Information hatte das britische Verteidigungsministerium im März bestätigt. Doch nun hat ein Angriff der ukrainischen Armee wohl zahlreiche Opfer unter den Söldnern gefordert.

Turnhalle in Kadiwka bombardiert - Zahlreiche Wagner-Söldner getötet

Wie die ukrainischen Streitkräften jetzt berichten, soll ein Angriff auf eines der Geheimverstecke der Söldner durchgeführt worden sein. Dieser Angriff habe sich in der ukrainischen Stadt Kadiwka abgespielt, wo die Söldner scheinbar einen Stützpunkt angelegt hatten. Bei dem Angriff sollen je nach Schilderung zwischen 50 und 200 Söldner getötet worden sein. . Offenbar hatten sich die Kämpfer in einer Turnhalle versteckt und sich gegenüber den Menschen vor Ort als Musiker ausgegeben. So schildert einer der Anwohner gegenüber dem britischen Nachrichtenportal "Express.co.uk": "Die Wagner-Söldner wissen nicht, wie sie ihren Mund halten sollen." Offenbar hatten die Männer sich selbst als "Musiker" und "Orchester" vorgestellt. Doch ihre Tarnung war durchschaut worden.

Artikel weiterlesen