Seite 1 von 2

Deutsche Eurofighter starten Richtung russischer Grenze! Gefährliche Mission während des Ukraine-Kriegs!

News (1 / 2)

28.07.2022 06:14Symbolbild imago

Nachdem der russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine vor gut 5 Monaten begonnen hat, werden nun deutsche Kampfjets an die Grenze zu Russland nach Estland verlegt. Dort sollen die deutschen Eurofighter gemeinsam mit anderen NATO-Verbündeten die Luftraumüberwachung über dem Baltikum durchführen. Eine gefährliche Mission - hier alle Einzelheiten!

Feiger Angriff auf Merkel! So wollte Putin sie einschüchtern! Mit riesen Hund und Psycho-Tricks!

RKI meldet neue Horror-Zahlen - Achterbahn geht weiter! Sommer-Welle immer schlimmer!

Deutsche Luftwaffe verlegt Eurofighter nach Estland

Wie die Deutsche Luftwaffe informiert, sind am Mittwoch insgesamt 5 Eurofighter in Richtung Estland aufgebrochen. Vier der Kampfjets gehören zum Taktischen Luftwaffengeschwader 71 "Richthofen“ aus Wittmund, während die 5. Maschine vom Taktischen Luftwaffengeschwaders 31 "Boelke“ aus Nörvenich entsendet wird. Die Maschinen werden für das Baltic Air Policing abgestellt. Für diese Mission wird außerdem ein weiterer Kampfjet in Deutschland in Reserve gehalten. Insgesamt sollen die Maschinen dann bis zum April 2023 die Luftraumüberwachung im Baltikum übernehmen. Zwei der Flieger werden deshalb durchgehend für Alarmstarts einsatzbereit sein, wie es der sogenannte Quick Reaction Alert (QRA) vorsieht. Schon seit 2004 nehmen Maschinen und Soldaten aus den NATO-Mitgliedsländern an diesen Einsätzen teil. Diesmal geht es um die Sicherung des Luftraums der baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen. Alle diese Länder verfügen selbst über keine nennenswerte Luftverteidigung.

Einsatz wurde 2014 ausgeweitet

Schon nach der Annexion der Krim durch Russland hatte die NATO ihre Missionen in Osteuropa ausgeweitet. Seitdem stehen Kampfjets des Bündnisses in Ämari, in Šiauliai in Litauen und in Malbork in Polen in Bereitschaft, um bei Gefahr über dem Baltikum oder über der Ostsee aufzusteigen. Zu den Aufgaben der Piloten gehört es, unbekannte Flugzeuge zu identifizieren und auch gegebenenfalls abzufangen. Aktuell schickt die Luftwaffe die deutschen Eurofighter nach Estland. . In Polen werden Maschinen der italienischen Luftwaffe stationiert und in Litauen übernehmen ungarische Flieger diese Aufgabe. So sollen die baltischen Staaten, die eine Grenze zu Russland aufweisen, demonstrativ geschützt werden. Zudem wird der dortigen Bevölkerung die Bündnissolidarität der NATO vor Augen geführt. Mit dem Begionn des Ukraine-Krieges hat diese Aufgabe nun natürlich eine besondere Brisanz bekommen. Für die deutsche Luftwaffe ist es der 13. Einsatz beim Air Policing.

Artikel weiterlesen